Filminfo zu

Die letzte Legion

The Last Legion

Action. Frankreich, GB, USA 2007. 102 Minuten.

Regie: Doug Lefler
Mit: Colin Firth, Ben Kingsley, Aishwarya Rai

Martial Arts auf Latein. Actionreicher Geschichtsunterricht mit Colin Firth, Ben Kingsley und Bollywood-Königin Aishwarya Rai als Beschützer des letzten römischen Kaisers.

Filmstart: 31. August 2007

Rom im Jahre 479 nach Christi Geburt. Die Legionen liegen in den letzten Zügen. Das einst so mächtige Weltreich droht, in seine Einzelteile zu zerfallen. Kriegerische Barbarenhorden haben die ewige Stadt im Handstreich unter ihre Kontrolle gebracht. Odoaker (Peter Mullan), der grausame Anführer der Goten, lässt den letzten römischen Kaiser auf die Felseninsel Capri verbannen. Romulus Augustus (Thomas Sangster) ist noch ein Kind, gerade erst zwölf Jahre alt, aber eben auch ein wertvolles politisches Faustpfand. Begleitet von seinem väterlichen Lehrmeister Ambrosinus (Ben Kingsley), bewacht von Odoakers brutalstem Kerkermeister (Kevin McKidd) tritt er die Reise in die Gefangenschaft an. Als Befehlshaber der kaiserlichen Leibgarde hat Aurelius (Colin Firth) einen feierlichen Eid geschworen, das Leben seines Kaisers bis zum Letzten zu beschützen. Logisch kann er den Knaben nicht hilflos auf Capri sitzen lassen. Mit einer Handvoll Getreuer (Rupert Fried, Nonso Anozie, Owen Teale) und einer mysteriösen Martial Arts Expertin (Aishwarya Rai) aus dem persönlichen Fundus des byzantinischen Botschafters bricht er zu seiner nahezu aussichtslosen Rettungsmission auf, die bis nach Britannien führen wird, wo die letzte römische Legion auf neue Nachrichten aus dem Imperium wartet.
Der italienische Produzent Dino di Laurentiis schätzt das Kino vor allem, wenn die Filme Übergröße tragen. Projekte wie Krieg und Frieden, Barrabas, Die Bibel, Waterloo, King Kong oder Conan der Barbar machten den inzwischen 87-jährigen zur Legende. Nach jüngeren Erfolgen wie U-571 und Hannibal hat er nun (gemeinsam mit seiner Frau Martha und seiner Tochter Raffaella) ein weiteres bildgewaltiges Spektakel geschaffen. Die letzte Legion erzählt eine spannende Geschichte um Verrat, Intrigen, Mord und Loyalität.
Ein Vandalen-, Randalen-, und Sandalenfilm, der bemerkenswert konsequent auf handfeste Action setzt und sich dadurch wohltuend vom gegenwärtigen Trend absetzt, wonach die schönsten Kino-Schlägereien ohnehin nur noch aus dem Computer kommen. "Die Idee basiert auf Valerio Manfredis gleichnamigen Buch, aber wir kombinierten dies mit historischen Fakten und dem, was allgemein über den letzten weströmischen Kaiser bekannt war", erklärt Martha De Laurentiis. "Niemand weiß genau, was tatsächlich zum Untergang des römischen Weltreichs geführt hat. Deshalb nutzten wir diese chaotische Kulisse als Ausgangspunkt für unsere Geschichte des letzten Herrschers von Rom: ein kleiner Junge, der versucht, das römische Imperium zu retten."

Credits

Titel Die letzte Legion
Originaltitel The Last Legion
Genre Action
Land, Jahr Frankreich/GB/USA, 2007
Länge 102 Minuten
Regie Doug Lefler
Drehbuch Jez Butterworth, Tom Butterworth
Kamera Marco Pontecorvo
Schnitt Simon Cozens
Musik Patrick Doyle
Produktion Dino de Laurentiis, Martha De Laurentiis
Darsteller Colin Firth, Ben Kingsley, Aishwarya Rai, Thomas Sangster, Peter Mullan, Kevin McKidd
Verleih Tobis

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Beim Barte von Ben Kingsley

Dass sich der geheimnisvolle Magier, gespielt vom mittlerweile filmrollenbescheidenen Ben Kingsley, während des beschwerlichen Weges von Rom nach Großbritannien täglich penibel rasiert, ist alleine schon eine Unglaubwürdigkeit, die für ein B-Movie mitunter zu verzeihen ist. Vielmehr ist dieses prominent besetzte, schwerterschwingende Prequel der Artus-Sage nicht - allerdings aber ein Stoff, aus dem viel mehr rauszuholen wäre als ein stereotypes Sandalenabenteuer mit dem Touch billiger Genreschinken der 70er.

10. Februar 2015
22:06 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.