Filminfo zu

Mystery Men

Mystery Men

Action-Komödie. USA 1999. 121 Minuten.

Regie: Kinka Usher
Mit: Hank Azaria, William H. Macy, Greg Kinnear, Ben Stiller

In dieser ausgeflippten Action-Komödie treten zur Rettung des entführten Superhelden Captain Amazing vor dem Superbösewicht Casanova Frankenstein unter anderem Ben Stiller und William H. Macy an.

Man kennt es aus Gotham City und Metropolis: Jede Großstadt, die ein bisschen was auf sich hält, hat ihren eigenen Superhelden. Natürlich ist das in Champion City nicht anders. Captain Amazing (Greg Kinnear Besser geht´s nicht) wacht mit Kraft und Charakter über seine Stadt. Weil aber auch ein Superheld von irgendwas leben muss, ist sein mutiger Einsatz "powered by", also gesponsert von so mancher prestigeträchtigen Firma.
Doch in letzter Zeit sind die Sponsoren unzufrieden. Alle Feinde sind besiegt, es gibt ohne Superschurken keine spektakulären Aktionen mehr. Da kommt einem PR-Agenten die rettende Idee: Der schlimmste aller Bösewichter, Casanova Frankenstein (Geoffrey Rush), soll aus der Hochsicherheits-Irrenanstalt entlassen werden, um für etwas Action in Champion City zu sorgen! Der ist allerdings während seiner Gefangenschaft noch durchgeknallter geworden - und mächtiger. So entführt er mit Hilfe seiner bezaubernden Assistentin Dr. Annabel Lek (Lena Olin) den wackeren Captain Amazing und sperrt ihn kurzerhand in einen Keller.
Jetzt ist die Zeit reif für die Mystery Men! Roy, im Zivilberuf auf einem Schrottplatz tätig, stellt als "Mr.Furious" ein beherztes Team von sieben "Helden" zur Rettung von Champion City und Captain Amazing auf die Beine. Unter anderem sind das: seine Freunde Jeffrey a.k.a. "der Blaue Raja" und Eddie alias der "Schaufler"; außerdem der "Bowler" (Janeane Garofalo), der beim Feinde-über-den-Haufen-Bowlen immer nur die Zwischenräume trifft und der "Spleen" (Paul Reubens, besser bekannt als der Kult-Komiker Pee Wee Herman), der mit seinen unglaublichen Furzen zwar die Bösen lähmt - leider aber auch die Guten! Doch es gibt ein kleines Problem: Von einem Wunderteam sind diese sieben Schmalspur-Samurai so weit entfernt, wie die österreichische Fußball-Nationalmannschaft!
Das kann man von der Besetzung dieser urkomischen Comic-Verfilmung wahrlich nicht behaupten. Regisseur Kinka Ushers Kinodebüt versammelt ein Who is Who der Hollywood-Scherzkekse: Als Mr.Furious, der höchstens mit seinen Wutanfällen die Wände zum Wackeln bringt, ist Verrückt nach Mary-Sperma-Artist Ben Stiller zu sehen (seine Flamme, die Kellnerin Monica, wird übrigens gespielt von Rendevous mit Joe Black-Engel Claire Forlani). William H. Macy (Pleasantville, Fargo) ist der Schaufler, und Hank Azaria (Godzilla) der Blaue Raja: Mit Löffel und Gabel trifft er jeden Fiesling auf hundert Meter - dummerweise aber hat er panische Angst vor Messern! Mit von der lustigen Partie sind auch noch Whiskey-Balladero Tom Waits, als engagierter, aber wenig hilfreicher Erfinder von Dingen, wie dem "Tornado in der Dose", und Pras Michael, Mitglied der Fugees, als Leader der Disco-Boys, Frankensteins Vasallen.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Mystery Men
Originaltitel Mystery Men
Genre Action-Komödie
Land, Jahr USA, 1999
Länge 121 Minuten
Regie Kinka Usher
Drehbuch Neil Cuthbert nach der Dark House Comic Book-Serie
Kamera Stephen H. Burum
Schnitt Conrad Buff IV
Musik Stephen Warbeck
Produktion Lawrence Gordon
Darsteller Ben Stiller, Hank Azaria, William H. Macy, Greg Kinnear, Claire Forlani, Janeane Garofalo

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.