Filmstarts April 2016

 

Hannas schlafende Hunde

Ewig gestrig. Die kleine Hanna (Nike Seitz), ihre Mama (Franziska Weisz) und ihre Oma (Hannelore Elsner) werden in ihrer Nachbarschaft schief angeschaut: Grausige Zeitgeschichte aus der bigotten österreichischen Provinz der sechziger Jahre.

Filmstart: 1. April 2016

WINWIN

Unkonventionelle Satire über die Macht des Geldes. Nach Soldate Jeannette der zweite, komplett ohne Drehbuch realisierte Spielfilm des österreichischen Regisseurs Daniel Hoesl.

Filmstart: 1. April 2016

The Forbidden Room

Wie die Traum-Collage eines Cinephilen mutet der surreale Kunstfilm des Regie-Duos Guy Maddin und Evan Johnson an: Fantastische Handlungsstränge, inspiriert vom frühen Kino Hollywoods, verknüpfen sich zu einem cineastischen Fleckerlteppich, auf dem wir wie im Rausch umherwandern. Regie-Anweisung: Ruhe bewahren und entspannt zuschauen!

Filmstart: 1. April 2016

Ip Man 3

Wing Chun-Großmeister Ip Man (Donnie Yen) lässt ein weiteres Mal die Fäuste fliegen. Und zwar in Richtung einer korrupten Bande von Bauherren, die sich ein Grundstück nach dem anderen unter den Nagel reißen. Es kommt zum spektakulären Zweikampf zwischen Ip Man und dem skrupellosen Bau-Spekulanten Frank (Box-Legende Mike Tyson!).

Filmstart: 7. April 2016

Das Leben ist keine Generalprobe

Wirtschaft mit Rückgrat. Doku über den österreichischen Unternehmer Heinrich Staudinger, der mit seiner Schuh-Manufaktur sogar die Finanzpolitik zum Umdenken zwang.

Filmstart: 8. April 2016

Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit

Dänemark, 1945. Der Zweite Weltkrieg ist vorbei, doch unter dänischem Sand lauert für deutsche Kriegsgefangene eine tödliche Gefahr: Für ihre Freiheit sollen die blutjungen Soldaten die Nordseestrände von Landminen säubern.

Filmstart: 8. April 2016

The Jungle Book

Das Remake des Disney-Klassikers von 1967 beschert uns ein längst überfälliges Wiedersehen mit Mogli, Balu und Co. Jon Favreau (Iron Man) zauberte eine perfekte Mischung aus Nostalgie, CGI und Motion Capturing, die Klein und Groß garantiert zum Staunen bringt.

Filmstart: 14. April 2016

Umbrella – Innsbrucker Queerfilmtage

Innsbruck, 14. bis 17. April 2016

Die Innsbrucker Queerfilmtage bringen Filme auf die Kinoleinwand, die das bunte Spektrum an queeren Lebensrealitäten wiedergeben. 9 Langfilme und ein Kurzfilmblock sowie ein QueerBrunch, Konzerte und Performances stehen von 14. bis 17. April am Festival-Programm.

Future Baby

Parole Wunschkind: Die Reproduktionsmedizin zwischen Traumerfüllung und Geschäft. Maria Arlamovsky spricht mit Eltern, Leihmüttern, Eizellenspenderinnen und Kindern.

Filmstart: 15. April 2016

Gods of Egypt

Wild kämpften die Alten Ägypter: Mythologisch inspiriertes Action-Kino mit u. a. Gerard Butler, Nikolaj Coster-Waldau und Brenton Thwaites.

Filmstart: 21. April 2016

A War

Ein dänischer Familienvater, der als Anführer einer Militäreinheit in Afghanistan stationiert ist, gerät in ein moralisches Dilemma mit rechtlichen Konsequenzen: Weil er zivile Opfer in Kauf nimmt, um seine Kameraden vor einem Angriff der Taliban zu schützen, wird er in seiner Heimat als Kriegsverbrecher angeklagt.

Filmstart: 22. April 2016

Cinema Sessions: Georges Méliès - Kinomagier

Filmarchiv Austria, Wien, 24. April bis 1. Mai 2016

Als das Kino der Attraktionen seine Geburtsstunde feierte, griff er gleich nach den Sternen: Das Filmarchiv Austria zollt in seiner neuesten Schau dem großen Pionier der frühen Kinogeschichte und des narrativen Films, Georges Méliès, einen umfangreichen Tribut.

Ein Hologramm für den König

Ein Mann, ein Hologramm und die Wüste. Tom Hanks (Cast Away) ist wieder einmal einsam, diesmal in Saudi Arabien – und Tom Tykwer hat ihn hingeschickt: Schräge Selbstfindungsromanze inklusive Culture Clash.

Filmstart: 29. April 2016

Monsieur Chocolat

Hereinspaziert, meine Damen und Herren! Schwarz sein in Europa ist kein Spaß – auch nicht für einen Clown: Omar Sy (Ziemlich beste Freunde) glänzt im aufwühlenden Lebensdrama über Rafael Padilla, den berühmtesten Clown von Paris.

Filmstart: 29. April 2016

Der Schamane und die Schlange

Abenteuerfilm über die Beziehung zwischen einem Schamanen und zwei Wissenschaftlern, die im Abstand von 40 Jahren auf der Suche nach einer Heilpflanze das Amazonasgebiet durchstreiften.

Filmstart: 1. April 2016

Grüße aus Fukushima

Eine junge Deutsche will mit karitativer Arbeit über ihren Kummer hinwegkommen – und freundet sich mit einer entwurzelten Geisha an … Eindringliches Japan-Drama von Doris Dörrie.

Filmstart: 1. April 2016

Goran Paskaljević

Filmarchiv Austria, 2. April bis 1. Mai 2016

Das Filmarchiv Austria widmet einem der bedeutendsten und produktivsten Regisseure Serbiens eine umfassende Filmschau.

How to Be Single

Mitten im echten Leben statt auf der Suche nach der großen Liebe: Vier Frauen schlagen sich in New Yorks Großstadtdschungel ihren ganz persönlichen Weg frei. Hinreißend wilde, sinnliche und kluge Komödie übers erfüllte Dasein außerhalb der Paarbeziehung, mit Dakota Johnson, Rebel Wilson, Leslie Mann und Alison Brie.

Filmstart: 8. April 2016

Ein Mann namens Ove

Ein grantiger alter Pedant (Rolf Lassgård) findet mit der Hilfe seiner neuen Nachbarin wieder zurück ins Leben: Hannes Holms durch und durch herzerwärmende Verfilmung des Bestsellerromans von Fredrik Backman.

Filmstart: 8. April 2016

Une histoire de fou

Moral in Zeiten des Terrors. Beim Anschlag auf den türkischen Botschafter in Marseille nimmt der Armenier Aram ein ziviles Opfer in Kauf: Als der Terrorist die Bombe zündet, fährt ein Fahrradfahrer vorbei und wird schwer verletzt. Arams Entscheidung für sein Ziel den Tod eines Unschuldigen zu riskieren, bleibt nicht ohne Konsequenzen.

Filmstart: 8. April 2016

Hardcore

Willkommen im Harthaus-Kino! Regisseur Ilya Naishuller tischt uns in seinem Debüt das krasse Gegenteil von blutleerer Standard-Action auf: ein völlig durchgeknalltes, als First-Person-Shooter erzähltes brandneues Kapitel in der Geschichte des Bummbummfilms.

Filmstart: 14. April 2016

Above and Below

Visuell beeindruckender wie einfühlsamer Dokumentarfilm des Nachwuchstalents Nicolas Steiner über eine Handvoll außergewöhnliche Menschen am Rande der US-Gesellschaft.

Filmstart: 15. April 2016

Die Geliebte des Teufels

Im Bett mit dem Bösen. Filmdiva Lída Baarová (Tatiana Pauhofová) und Propagandaminister Joseph Goebbels (Karl Markovics) himself hatten einst ein Pantscherl: haarsträubendes tschechisches Liebesgeflüster aus den Hinterzimmern der Nazis.

Filmstart: 15. April 2016

The Boss - Dick im Geschäft

Vor ihrem Ghostbusters-Einsatz versucht sich Comedy-Profi Melissa McCarthy als Jungunternehmerin: Mit dreckigen Methoden und dreckigem Mundwerk will sie ausgerechnet Schoko-Brownies zum Verkaufsschlager machen. Na Mahlzeit!

Filmstart: 21. April 2016

Die Kommune

Ein Ehepaar erbt ein viel zu großes Haus. Das wäre doch ideal für eine WG! Doch das soziale Abenteuer läuft bald aus dem Ruder …Thomas Vinterbergs (Das Fest, Die Jagd) Drama verhalf Trine Dyrholm zum verdienten silbernen Berlinale-Bären.

Filmstart: 22. April 2016

The First Avenger: Civil War

Reibereien im Marvel-Universum. Um der Selbstjustiz ein Ende zu setzen, führt die Regierung eine Registrierungspflicht für Superhelden ein. Während Iron Man das neue Gesetz gutheißt, fühlt sich Captain America bevormundet. Es kommt zum actionreichen Zwist innerhalb der Superhelden-Gemeinde.

Filmstart: 28. April 2016

Bauernopfer - Spiel der Könige

Inmitten des Kalten Krieges muss sich das amerikanische Schach-Wunder Bobby Fischer (Tobey Maguire) im Duell um die Weltmeisterschaft dem Russen Boris Spassky stellen. Während Fischer an paranoiden Wahnvorstellungen zu zerbrechen droht, bauschen die Medien das Spiel zum symbolischen Machtkampf der politischen Großmächte auf.

Filmstart: 29. April 2016

Eddie the Eagle - Alles ist möglich

Witziges Biopic über Michael Edwards, dessen größter Traum in Erfüllung ging, als er 1988 als erster britischer Skispringer zu den Olympischen Winterspielen nach Calgary flog. Mehr bleierne Ente als Adler sprang er sich dort – am Stockerl vorbei – direkt in die Herzen der Menschen.

Filmstart: 1. April 2016

Im Himmel trägt man hohe Schuhe

Freundschaft, Chemotherapie und Rock ’n’ Roll. Mit Drew Barrymore und Toni Collette ist alles möglich: Ein irrwitzig komisches Drama über Krankheit, die Liebe und das Leben. Ganz ehrlich, ohne Angst und mit umwerfend viel Schmäh.

Filmstart: 1. April 2016

The Huntsman & the Ice Queen

Wenn Charlize Theron die böse Königin spielt, haben die Gebrüder Grimm ausgedient: Im fantastischen Prequel von Snow White and The Huntsman sorgen Emily Blunt, Jessica Chastain und Chris Hemsworth für Starpower und ordentlich Action im Märchenland.

Filmstart: 7. April 2016

Freeheld - Jede Liebe ist gleich

Erfolgreiche Polizistin und burschikose Automechanikerin – ein Match made in Heaven. Doch die Pensionsversicherung hat keinen Sinn für Romantik: Zärtliche Love Story und aufwühlendes Bürgerrechtskino im Doppelpack.

Filmstart: 8. April 2016

Midnight Special

Ein verzweifelter Mann (Shannon) hat einen Buben entführt. Die ganze Welt ist hinter ihm her. Was beginnt wie ein rauer Krimi, wird bald zum buchstäblich weltbewegenden Drama …

Filmstart: 8. April 2016

Festival du Film Francophone 2016

Wien, 13. bis 21. April 2016

Das FFF’16 präsentiert vom 13. bis 21. April 2016 eine facettenreiche Auswahl an Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen aus dem frankophonen Sprachraum.

Poolinale 2016

Top Kino & Gartenbaukino, Wien, 14. bis 17. April 2016

Die Poolinale bringt zusammen, was zusammen gehört: Film und Musik! Zum sechsten Mal in Folge zeigt das Festival vier Tage lang Spiel- und Dokumentarfilme mit, von und über MusikerInnen.

Familie zu vermieten

Pragmatisch, praktisch, gut. Er hat Geld, aber keine Familie. Sie hat jede Menge Familie, ist aber pleite: Paul-André (Benoît Poelvoorde) und Violette (Virginie Efira) schließen einen Pakt. Herrlich alberne Romanze mit belgischen Stars und französischem Flair.

Filmstart: 15. April 2016

Crossing Europe 2016

Linz, 20. bis 25. April 2016

Sechs Festivaltage lang wird Linz zum Zentrum des eigenwilligen, zeitgenössischen und gesellschaftspolitischen AutorInnenkinos Europas.

fragments 2016

Filmfestival der Menschenrechte, 21. bis 25. April 2016

Seit 2001 trägt Graz den Titel „erste europäische Stadt der Menschenrechte“. Um dem Titel gerecht zu werden, wurde im Jubliäumsjahr 2016 das Filmfestival fragments ins Leben gerufen. BesucherInnen erwartet ein spannendes Programm rund um das Thema Menschenrecht mit Fokus auf Flucht & Krise.

Nomaden des Himmels

Seit vielen Generationen lebt die Familie von Tabyldy und seiner Frau als Nomaden in der abgeschiedenen Bergwelt Kirgisiens. Doch die Zeiten ändern sich: Ulan, der älteste Sohn, ist in die Stadt gezogen und schwärmt vom urbanen Lebensgefühl. Welchen Ort wird Schwiegertochter Shaiyr nun wählen, um ihrer kleinen Tochter ein gutes Leben zu ermöglichen?

Filmstart: 22. April 2016

/slash einhalb 2016

Filmcasino, Wien, 28. bis 30. April 2016

Um die Wartezeit bis zum /slash 2016 zu verkürzen, gibts auch heuer wieder eine Halbzeit-Sonderausgabe zum Festival des fantastischen Films!

Ratchet and Clank

PlayStation-Controller beiseite: Fans des gleichnamigen Videospiels können sich zur Abwechslung mal zurücklehnen und das turbulente Science-Fiction-Abenteuer von Ratchet & Clank entspannt aus dem Kinosessel verfolgen. Der mutige Lombax und der clevere, kleine Roboter müssen diesmal nämlich ganz ohne Hilfe von außen den Planeten retten!

Filmstart: 29. April 2016