Filmstarts April 2017

 

Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott

Mack (Sam Worthington) hat seine Tochter verloren. Doch auf schräge Weise findet er seinen Glauben wieder: Spirituelle Fantasy nach einem Millionenbestseller.

Filmstart: 7. April 2017

Nichts zu verschenken

Ein krankhafter Geizkragen bekommt vom Leben eine hintendrauf: Liebenswerte Komödie mit Dany Boon (Willkommen bei den Sch’tis).

Filmstart: 7. April 2017

Fast & Furious 8

Der 8. Teil der Benzinbrüder-Saga ist wieder ein All-Star-Rennen: Neben u. a. Vin Diesel, Michelle Rodriguez, Dwayne Johnson und Kurt Russell sitzt diesmal auch Charlize Theron am Steuer.

Filmstart: 13. April 2017

Abgang mit Stil

Die 80-Jährigen, die eine Bank überfielen und verschwanden: Scrubs-Doktor Zach Braff dirigiert das Dreamteam Michael Caine, Morgan Freeman und Alan Arkin.

Filmstart: 14. April 2017

Zu guter Letzt

Weil es sich im Nachruf einfach besser macht, beschließt die kratzbürstige Geschäftsfrau Harriet Lauler (Shirley MacLaine) ihren Ruhestand zu nützen, um doch noch ein liebenswerter Mensch zu werden. Bei der notwendigen Image-Politur greift ihr die junge Journalistin Anne (Amanda Seyfried) unter die Arme.

Filmstart: 14. April 2017

Kolonya Cumhuriyeti

Absurder Wahlversprechen zum Dank gewinnt Peker Mengen die Wahl zum Bürgermeister. Frisch im Amt heißt es nun, seine Versprechen auch in die Tat umzusetzen. Dabei stolpert er von einem Schlamassel in den nächsten und klopft schließlich sogar bei einem Alien um Hilfe an.

Filmstart: 20. April 2017

Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe

Die unbändige sexuelle Leidenschaft der jungen Gabrielle (Marion Cotillard) wird in ihrem Heimatdorf als zutiefst anstößig empfunden, weshalb sie ihre Eltern zur Zwangsheirat mit einem Saisonarbeiter nötigen. Jahrelang steckt Gabrielle in der Trostlosigkeit des Ehelebens fest – bis sie auf den geheimnisvollen Kriegsveteran André trifft und eine feurige Affäre ihren Lauf nimmt.

Filmstart: 21. April 2017

Conni & Co 2 - Das Geheimnis des T-Rex

Das neueste Kinoabenteuer um die quirlige Conni – wieder mit Emma Schweiger in der Titelrolle, und diesmal sogar mir Papa Til am Regiepult.

Filmstart: 21. April 2017

The Bye Bye Man

Wenn du seinen Namen nennst, bist du dran: Ein mörderischer Geist als Mitbewohner in der Studenten-WG.

Filmstart: 21. April 2017

Tribute Erik Durschmied

Filmarchiv Austria, Wien, 27. bis 2. Mai 2017

Er hat die moderne Kriegsberichterstattung entscheidend mitgeprägt: Das Filmarchiv widmet dem in Wien geborenen Journalisten und Kamermann Erik Durschmied nun ein Tribute und zeigt Beispiele aus seiner pionierhaften Arbeit als Kriegsreporter.

Ein ehrenwerter Bürger

Der Eröffnungsfilm des diesjährigen Cine Latino-Festivals: Böse Komödie um einen Starautor im Mini-Kaff.

Filmstart: 28. April 2017

Siebzehn

Wodka, Küsse, lange Blicke: Verliebtsein ist nie so kompliziert und so einfach wie mit siebzehn. 

Filmstart: 28. April 2017

Free Fire

Verdammt tödlich, gnadenlos zynisch: Wenn Regisseur Ben Wheatley (High-Rise) zuschlägt, werden keine Gefangenen gemacht.

Filmstart: 6. April 2017

Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf

Die kleinen Blaumännchen sind wieder unterwegs – diesmal ohne menschliche Gefährten, dafür auf einer ganz besonders magischen Mission.

Filmstart: 7. April 2017

Ein deutsches Leben

Sie hat als Sekretärin für Reichspropagandaminister Goebbels gearbeitet: Porträt einer ganz normalen Deutschen.

Filmstart: 7. April 2017

FC Roma

Was, wenn der Fußballplatz zum Austragungsort sozialpolitischer Konflikte wird? Doku über ein tschechisches Unterliga-Team aus jungen Roma, das am Spielfeld nicht nur um den Sieg, sondern in erster Linie gegen Rassismus und Diskriminierung kämpfen muss.

Filmstart: 8. April 2017

Die Taschendiebin

Lose Adaption des Krimis Solange du lügst von Sarah Waters: Chan-wook Park verlegt die Handlung des Romans vom viktorianischen England des 19. Jahrhunderts in das von Japan besetzte Korea der 1930er Jahre, wo sich unter seiner Regie ein düster-erotisches Drama um Macht und Intrige entspinnt.

Filmstart: 13. April 2017

Jean-Luc Godard 3

Filmmuseum, Wien, 19. April bis 10. Mai 2017

Godards späte Filme werden heute als faszinierende und wohl freieste Phase seines Schaffens gewürdigt: Der dritte und letzte Teil der umfassenden Retrospektive, die das Filmmuseum dem Vorreiter der Nouvelle Vague und akribischen Neuerfinder der Kinematographie widmet, konzentriert sich auf sein grandioses Alterswerk.

The Founder

Verkaufstalent (Michael Keaton) theatert Imbissbudenbesitzer in den Weltruhm hinein: Die Geschichte von McDonalds ist ein Lehrstück über Manipulation und Kapitalismus.

Filmstart: 20. April 2017

CHiPs

Auf dem Highway ist die Hölle los: Ein durchgeknallter Motorradfreak (Dax Shepard) und ein großmäuliger Frauenheld (Michael Peña) auf aberwitzig-spektakulärer Gangsterjagd.

Filmstart: 21. April 2017

Ein Dorf sieht schwarz

Seyolo ist engagierter Arzt und liebevoller Familienvater. Für die Bewohner des verschlafenen französischen Dorfes, in das er gemeinsam mit Ehefrau und Kindern zieht, sind die Neuankömmlinge aber in erster Linie eins, nämlich schwarz – und folglich leider mit haufenweise Vorurteilen konfrontiert. Die gilt es schleunigst aus der Welt zu schaffen – keine leichte Aufgabe!

Filmstart: 21. April 2017

Crossing Europe 2017

Linz, 25. bis 30. April 2017

Im April wird Linz wieder sechs Tage lang zum Zentrum des eigenwilligen, zeitgenössischen und gesellschaftspolitischen AutorInnenkinos Europas.

Dancing Beethoven

Das Béjart Ballet Lausanne, das Tokyo Ballet und das Philharmonie-Orchester aus Israel bringen unter der Leitung Zubin Mehtas Beethovens Neunte Sinfonie auf die Bühne. Dort wird am Premierenabend die Freude zelebriert, doch im Vorfeld der Produktion vergehen Wochen schweißtreibender und nervenaufreibender Probenarbeit.

Filmstart: 28. April 2017

Cinema Futures

Film und Kino im Zeitalter der Digitalisierung. Mit namhaften Filmschaffenden, Historikern und Technikern diskutiert Michael Palm die Zukunft von Film und Kino zwischen Utopie und Dystopie. U.a. mit Martin Scorsese, Christopher Nolan, David Bordwell und Margaret Bodde.

Filmstart: 28. April 2017

Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes

Was einer nicht alles tut, um ein hübsches Mädchen zu beeindrucken: Zum Beispiel ihr vormachen, der Erntehelferjob, den man angenommen hat, weil man kein Geld hat, wäre in Wahrheit nur eine Recherche für einen kommunistischen Märchenfilm, in dem sie die Hauptrolle spielen soll. Was, wenn man in Wahrheit ein bürgerlicher Windhund ist, gar keine so leichte Sache ist ...

Filmstart: 28. April 2017

Tomás Gutiérrez Alea

Filmarchiv Austria, Wien, 6. bis 20. April 2017

Das Filmarchiv Austria würdigt den kubanischen Meisterregisseur Tomás Gutiérrez Alea mit der bisher umfassendsten Retrospektive in Österreich.

MindGamers

Die Verbindung Mensch-Computer wird Realität … Poppig-brutaler SciFi-Thriller mit Tom Payne (The Walking Dead), Sam Neill und Ursula Strauss.

Filmstart: 7. April 2017

Tiger Girl

In Tiger Girl prallt so einiges aufeinander – neben Wertvorstellungen von Spießbürgern und Outlaws, auch Wirklichkeit und Fiktion: Regisseur Jakob Lass (Love Steaks) siedelte seine fiktionale Geschichte in dokumentarischem Umfeld an und ließ sämtliche Dialoge improvisieren. Umso eindrucksvoller: die starke Performance von Maria Dragus und Ella Rumpf.

Filmstart: 7. April 2017

Luther

Ein einfacher Augustinermönch fordert den mächtigsten Apparat der Welt heraus: die römisch-katholische Kirche. Joseph Fiennes ist Martin Luther, Sir Peter Ustinov legt als Friedrich der Weise schützend die Hand über den Vater der Reformation.

Filmstart: 12. Februar 2004
Wiederaufführung ab 13. 4. 2017

NS-Propagandafilme II

Filmarchiv Austria, 13. April bis 2. Mai 2017

Kino als politisches Instrument. Von offen polemisch bis subtil verhetzend: Das Wiener Filmarchiv widmet sich im zweiten Teil seiner brisanten Reihe weiter den perfidesten Propagandafilmen der Nazis, die oft als „ganz normale Unterhaltung“ getarnt waren.

Gold

Goldrausch total mit Matthew McConaughey, mit Bierbauch unterwegs im indonesischen Dschungel: Abenteuerdrama von Stephen Gaghan (Syriana). 

Filmstart: 14. April 2017

Festival du Film Francophone 2017

Wien, 19. bis 27. April 2017

Auch diesen Frühling präsentiert das FFF wieder eine facettenreiche Auswahl an Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen aus dem frankophonen Sprachraum.

Cine Latino Festival 2017

Filmcasino, Wien, 20. April bis 27. April 2017

Alle zwei Jahre präsentiert das Cine Latino Festival ein vitales und vielseitiges Panorama des aktuellen Filmschaffens aus Lateinamerika – und heuer ist es wieder so weit!

Seeing Voices

Zeichen setzen: Durch und durch stimmige Doku über die Gehörlosen-Community in Wien.

Filmstart: 21. April 2017

Tour de France

Gérard Depardieu ist nach Saint Amour back on tour: Diesmal als mürrischer, regelkonformer Hobby-Maler, der zum gemeinsamen Roadtrip mit einem jungen arabischstämmigen Rapper aus Paris genötigt wird. Ein Ausflug mit reichlich Konflikt-Potenzial!

Filmstart: 21. April 2017

Gimme Danger

I Wanna Be Your Dog. Um 1970 waren Jim Osterberg alias Iggy Pop und seine Stooges seltsame Freaks mit viel Lärm und noch mehr Skandalen. Heute gelten sie zu Recht als eine der wichtigsten Rockbands aller Zeiten.

Filmstart: 28. April 2017

Die Zeit der Frauen

Vier unterschiedliche Frauen stehen im Zentrum von Leena Yadavs Drama. Vier Frauen, die es satt haben, ihr Dasein von Männern vorgeschrieben zu bekommen. Mit ungetrübter Lebenslust und Freiheitswillen rebellieren Ranis, Lajjo, Bijili und Janaki gegen das starre Rollenbild der patriarchal geprägten indischen Gesellschaft.

Filmstart: 28. April 2017

Tschernobyl - Eine Chronik der Zukunft

Basierend auf dem preisgekrönten Buch Tschernobyl – Eine Chronik der Zukunft der weißrussischen Autorin Swetlana Alexijewitsch, porträtiert Regisseur Pol Chruchten in einem filmischen Essay die Welt von Tschernobyl – durch die Augen der Überlebenden, deren Leben und Identität bis heute von der nukleare Katastrophe und ihren Auswirkungen durchdrungen ist.

Filmstart: 28. April 2017