Filmstarts April 2018

 

Ghostland

Viele Jahre nachdem sie dort Opfer eines brutalen Verbrechens wurde, kehrt eine Schriftstellerin zurück an den Ort des Geschehens – muss in einem wendungsreichen und atmosphärisch dichten Horror-Thriller jedoch rasch feststellen, dass das Grauen immer noch in denselben Wänden wohnt.

Filmstart: 5. April 2018

Gringo

Gringo home. Ein braver US-Bürger (David Oyelowo) gerät mitten in Mexiko mehr oder weniger zielstrebig in eine hochexplosive Zwickmühle. Grenzüberschreitendes Genre-Gewusel von Joel Edgertons Bruder Nash.

Filmstart: 6. April 2018

Zwei Herren im Anzug

Ein Familienepos nach Josef Bierbichlers Roman „Mittelreich“, das von der Geschichte Deutschlands seit 1914 bis heute erzählt, und dabei sowohl typisch bayrisch als auch poetisch an die Thematik herangeht. Bierbichler hat das Drehbuch geschrieben, die Regie übernommen und ist auch in der Position des Hauptdarstellers zu sehen.

Filmstart: 6. April 2018

A Quiet Place

Wehe dem, der zu laut ist! In der stark zum Nägelbeißen anregenden neuen Regiearbeit des Schauspielers John Krasinski kann jedes noch so leise Geräusch den Tod bedeuten. Ein Horrorfest der ruhigeren Art.

Filmstart: 12. April 2018

3 Tage in Quibéron

Schauspielstar Romy Schneider (Marie Bäumer), ihre beste Freundin (Birgit Minichmayr), ein Journalist (Robert Gwisdek) und ein Fotograf (Charly Hübner): Intensives Kammerspiel um die Kehrseiten des Ruhms.

Filmstart: 13. April 2018

Das Mädchen aus dem Norden

Selbst in Lappland ist das indigene Volk der Samen nicht vor Ausgrenzung sicher. Ein einzelnes Mädchen will aus dieser vorurteilsbehafteten Gefangenschaft ausbrechen.

Filmstart: 13. April 2018

Papa Moll

Papa Moll soll ein ganzes Wochenende alleine den Haushalt schmeißen und auf die Kinder aufpassen? Da ist Chaos vorprogrammiert! Das erste Kinoabenteuer der beliebten Comicfigur aus der Schweiz ist eine wunderbar turbulente Komödie geworden!

Filmstart: 13. April 2018

Festival du Film Francophone 2018

Wien, 16. bis 29. April 2018

Im April gibt's im Rahmen des FFF wieder eine facettenreiche Auswahl an Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen aus dem frankophonen Sprachraum zu sehen.

Stronger

In diesem historisch-biographischen Drama verliert der Zuschauer Jeff Bauman beim Bombenanschlag auf den Boston Marathon beide Beine. Ein Augenblick, der sein Leben verändert. Langsam kämpft er sich in den Alltag zurück und wird zur Symbolfigur für all jene, die jeglichen Mut verloren haben.  

Filmstart: 20. April 2018

Zauberer

Der österreichische Thriller zeigt die Leben sehr unterschiedlicher Charaktere, allen voran das eines Jungen, der erst verschwindet, dann jedoch wieder auftaucht. Die Grenzen zwischen Schein und Sein, Wahrheit und Manipulation verschwimmen.

Filmstart: 20. April 2018

Avengers: Infinity War

Im dritten gemeinsamen Abenteuer der Marvel-Superheldenriege geht es um die Hälfte aller Menschenleben: Der Titan Thanos ist gekommen, um sich alle existierenden Infinity-Steine einzuverleiben – und auf einem riesigen Leichenberg eine neue Ordnung zu errichten!

Filmstart: 26. April 2018

Glory

Tsanko Petrov arbeitet an den Schienen einer Zugstrecke – und findet eines Tages eine große Menge Geld. Doch anstatt seinen Fund geheim zuhalten, meldet er ihn bei der Polizei. Tsanko wird daraufhin von einer PR-Agentur zum Helden stilisiert, während im Hintergrund ein Korruptionsskandal im Anmarsch ist.

Filmstart: 27. April 2018

Gustav Deutsch: Die Weitergabe des Feuers

Filmarchiv, Wien, 5. bis 15. April 2018

Gustav Deutsch wird gern auch der „Archäologe des Kinos“ genannt. Das Filmarchiv beleuchtet das vielfältige, experimentelle Werk des Filmkünstlers nun in einer Retro.

Jeannette - Die Kindheit der Jeanne d'Arc

Ein Heavy-Metal- und Rap-Musical voller (selbst)bewusst schlaksig-tapsiger Tanz- und Gesangseinlagen, dargeboten von Laiendarstellern mit teils recht eigenwillig-eindrücklichen Gesichtern – über die Kindheit von Jeanne d’Arc, basierend auf einem modernen Mysterienspiel aus dem Jahre 1910?! Ganz genau!

Filmstart: 6. April 2018

Im Zweifel glücklich

Sind Glück und Erfolg dasselbe? Diese Frage stellt sich der Durchschnittsmensch Brad (Ben Stiller), als er nach vielen Jahren auf seine alten Collegefreunde trifft, die allesamt erfolgreichere Karrieren eingeschlagen haben als er selbst. Ein Anlass für Brad, sein eigenes Leben zu reflektieren.

Filmstart: 6. April 2018

Der Sex Pakt

Unschuld und Ungeduld: Drei beste Freundinnen möchten in der Prom Night ihre Jungfräulichkeit verlieren, rufen mit ihrer Abmachung jedoch ihre Eltern auf den Plan, die dies um jeden peinlichen Preis verhindern möchten. Gutmütiger, generationenübergreifender Klamauk mit Leslie Mann und John Cena.

Filmstart: 12. April 2018

Steig. Nicht. Aus!

Familienvater Karl Brendt (Wotan Wilke Möhring) wollte eigentlich nur seine Kinder zu Schule fahren – doch mitten auf der Fahrt läutet sein Telefon und ein mysteriöser Anrufer behauptet, eine Bombe befinde sich im Auto. Aus Angst um seine Liebsten geht Karl auf die Forderungen des Unbekannten ein, während seine Frau die Polizei informiert. Ein Thriller aus Deutschland.

Filmstart: 13. April 2018

Das Etruskische Lächeln

Hier prallen Welten aufeinander: Ein grummeliger alter Mann bricht aus der schottischen Einöde ins laute San Francisco auf – und findet dort trotz seines nahenden Todes Gründe zum Lächeln.

Filmstart: 13. April 2018

LET'S CEE 2018

Wien, 13. bis 22. April 2018

Das LET'S CEE ist zurück und wartet wieder mit den besten Produktionen aus Zentral- und Osteuropa einschließlich der Kaukasus-Region und der Türkei auf!

Lady Bird

California Love (and Hate): Greta Gerwig begleitet in ihrem phänomenalen Regiedebüt Saoirse Ronan beim Erwachsenwerden.

Filmstart: 19. April 2018

The 15:17 to Paris

Drei US-Bürger verhindern einen Terroranschlag in einem europäischen Zug – Clint Eastwood macht daraus ein ungewöhnliches Kinodrama über das Wesen des Heldentums.

Filmstart: 20. April 2018

Zeit für Utopien

Kapitalismus, Ausbeutung, Klimawandel ... muss die Welt wirklich so sein, wie sie derzeit ist? Kurt Langbein besucht in seiner neuen Dokumentation vier Menschen, die mit ihren Ideen und Projekten versuchen, andere Wege zu gehen und Solidarität und Kooperation in den Vordergrund zu stellen.

Filmstart: 20. April 2018

Early Man - Steinzeit bereit

Im brandneuen Animationsfilm des vierfachen Oscar-Gewinners Nick Park kämpft ein kleiner Stamm von Steinzeitmenschen, allen voran der gewitzte Dug und sein Wildschweinfreund Hognob, gegen die schlimmste Bedrohung überhaupt: die nächste Evolutionsstufe!

Filmstart: 26. April 2018

A Beautiful Day

Die Tochter eines Politikers ist verschwunden, entführt von einem Mädchenhändlerring … Beklemmender Thriller von Lynne Ramsay (We Need To Talk About Kevin) mit Joaquin Phoenix als traumageplagtem Miet-Muskel.

Filmstart: 27. April 2018

Ready Player One

Virtual Insanity. Mit der spektakelstarken Verfilmung des retrofuturistischen SciFi-Bestsellers wirft Steven Spielberg nach längerer Blockbuster-Auszeit endlich wieder die ganz große Popkultur-Illusionsmaschine an – und schickt Jungstar Tye Sheridan auf eine rasante Schnitzeljagd durch digitale Wunderwelten.

Filmstart: 6. April 2018

Lucky

Ein Leben vor dem Tod. Ein letztes Mal glänzt der mittlerweile verstorbene Harry Dean Stanton in einer maßgeschneiderten Hauptrolle: Als greiser Cowboy Lucky versucht er im Regiedebüt von John Carroll Lynch Frieden mit dem Sterben zu schließen.

Filmstart: 6. April 2018

Das Kino des Aki Kaurismäki

Filmmuseum, Wien, 6. April bis 3. Mai 2018

Nachdem sich das Österreichische Filmmuseum im März noch im US-amerikanischen Kino getummelt hat, lädt es nun zu einer Reise in finnische Gefilde ein und gewährt Einblicke in das Schaffen von Meisterregisseur Aki Kaurismäki.

Pio

Der Film feierte in einer Nebensektion der Filmfestspiele von Cannes seine Premiere und erzählt vom 14-jährigen Pio, der in einer italienischen Küstenstadt inmitten von Einheimischen, afrikanischen Flüchtlingen und Roma aufwächst. Plötzlich nimmt sein Leben eine Wende: Als Pios großer Bruder verschwindet, ist der Junge mit einem Schlag auf sich allein gestellt.

Filmstart: 13. April 2018

Der Bauer zu Nathal – Kein Film über Thomas Bernhard

Thomas Bernhard gilt als der polarisierendste österreichische Autor des 20. Jahrhunderts. Auch (oder gerade) in seiner Heimatgemeinde Ohlsdorf hat jeder so seine eigene Meinung über den weltbekannten Schriftsteller. Im Dokumentarfilm der Kulturjournalisten Matthias Greuling und David Baldiger reflektieren Ohlsdorfer über das literarische Erbe des einstigen Bewohners.

Filmstart: 13. April 2018

Spielmacher

Ivos Traum von der Karriere als Profifußballer ist längst geplatzt und nach dem einen oder anderen krummen Ding ist er auch schon vorbestraft. Als er den talentierten Nachwuchskicker Lukas kennenlernt, sieht er seine Chance, zumindest einem aufstrebenden Jungspund beim Sprung nach ganz oben zu helfen. Doch seine kriminelle Vergangenheit holt ihn langsam, aber sicher ein ...

Filmstart: 13. April 2018

Jung-Wien – Im Kino mit Schnitzler, Hofmannsthal, Salten und Zweig

Filmarchiv, Wien, 13. bis 26. April 2018

Einen ganz besonderen Leckerbissen hält im April das Filmarchiv bereit: Bis 27. April wird im Metro Kino eine kleine Auswahl an Filmen, die sich an den Werken der berühmt-berüchtigten "Kaffeehausliteraten" orientieren, gezeigt.

Suche Arbeit, mache alles

Filmarchiv, Wien, 19. April bis 2. Mai 2018

Menschen am Existenzminimum: Das Filmarchiv widmet den Opfern von Arbeitslosigkeit und Armut eine filmische Reise in die Vergangenheit.

Ghost Stories

Der Skeptiker Professor Phillip Goodman untersucht drei höchst unheimliche und mysteriöse Ereignisse, in denen Geister eine wichtige Rolle spielen. Für gewöhnlich glaubt er nicht an das Übernatürliche, doch was er entdeckt, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren.

Filmstart: 20. April 2018

Crossing Europe 2018

Linz, 25. April bis 1. Mai 2018

Im April wird Linz wieder für einige Tage zum Zentrum des eigenwilligen, zeitgenössischen und gesellschaftspolitischen AutorInnenkinos Europas.

9th Austrian Filmfestival (Spring Edition)

Wien, 26. April bis 1. Mai 2017

Vorhang frei für Independentfilme aus dem In- und Ausland: Die Frühjahrsedition des Austrian Filmfestival zeigt neue Werke noch nicht so bekannter Filmemacher!

Madame Aurora und der Duft von Frühling

Hier spielen nicht nur die Hormone verrückt: Aurora (Agnès Jaoui) steht mitten im Leben, verliert aber zunehmend die Kontrolle darüber. Ein französischer Kommentar zu den Herausforderungen des Alltags.

Filmstart: 27. April 2018