Filmstarts April 2019

 

Dumbo

Aus großen Ohren folgt große Verantwortung: Generationen von Kindern hat die Geschichte des kleinen Elefanten Dumbo bereits begeistert. Niemand geringeres als Alice im Wunderland-Regisseur Tim Burton wurde nun mit der gewichtigen Aufgabe betraut, das fliegende Rüsseltier in einer Realverfilmung zurück auf die Kino-Leinwand zu bringen.

Filmstart: 4. April 2019

Wildlife

Ein junges Ehepaar im Montana der frühen 1960er Jahre, dessen Auseinanderdriften vom 15-jährigen Sohn mit der Kindern eigenen Mischung aus Ohnmacht und Allwissenheit beobachtet wird. Dano inszeniert sein Regiedebüt nach einem Roman von Richard Ford ruhig und zurückhaltend und lässt seinen Schauspielern viel Raum zur Entfaltung ihrer Figuren mit all ihren Widersprüchen. Der Vater, der fühlt, dass seine Talente verkümmern angesichts der Anforderung, eine Familie ernähren zu müssen; die Mutter, deren Ambitionen von den Geschlechternormen der Zeit beschnitten werden, und der Sohn, der seine Sympathien nicht unbedingt gerecht verteilt.

Filmstart: 12. April 2019

Edmond

Filmstart: 26. April 2019

Friedhof der Kuscheltiere

Wenn man sie nur an der richtigen Stelle begräbt, hat die geliebte Hauskatze tatsächlich mehr als nur ein Leben. Wenn nur die Nebenwirkungen des Todes nicht so heftig wären ... Stephen Kings legendärer, albtraumbereitender Roman Friedhof der Kuscheltiere sucht bald in Form einer neuen Verfilmung wieder das Kino heim.

Filmstart: 4. April 2019

Shazam!

Wieso ein halbstarker Pubertierender sein, wenn man auch zum hochgewachsenen Superhelden mutieren kann? In David F. Sandbergs (Lights Out) Leinwandadaption der "Shazam!"-Comics aus dem Hause DC wird der Teenager Billy Batson durch die Begegnung mit einem Zauberer nicht nur ein ganzes Stück älter, sondern erhält auch noch jede Menge Superkräfte.

Filmstart: 5. April 2019

Border

Tina liebt Grenzen, zumindest diejenige, an der sie als Zollwachebeamtin täglich ihren Dienst schiebt. Denn ihr übermenschlicher Geruchssinn ermöglicht es ihr, Angst zu wittern und so illegale Aktivitäten vor allen anderen aufzudecken. Privat ist die unförmige Frau mit dem Charaktergesicht eine Einzelgängerin: Glücklich wirkt sie nur bei ihren langen Spaziergängen durch den Wald. Erst als sie eines Tages einen Fremden am Zoll aufhält, der ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist, beginnt Tina ihre wahre Natur zu erahnen.

Ali Abbasis BORDER mauserte sich bereits in Cannes zum Geheimtipp - und ist einer der besten, wildesten, radikalsten, schönsten Fantastischen Filme des Jahres.

Filmstart: 12. April 2019