General’naja linija / Staroe i novoe

UdSSR, 1926

Min.108

Es braucht wohl einen Eisenstein, um ein Thema wie «Industrialisierung der Landwirtschaft durch Kollektivierung» in einen hochemotionalen Film zu verwandeln. Hier das fette Kinn des Großgrundbesitzers und dort die von Arbeit gezeichneten Hände der Bäuerin Marfa! Hier das orthodoxe Prozessionsgeprotze mit seinen falschen Versprechungen und dort die Realwunder einer Entrahmungsmaschine, aus der die Milch nur so fließt! Und Mähdrescher! Am Ende lacht Bäuerin Marfa mit geschminkten Lippen als flotte Fahrerin, mit optimal-dramatischem Effekt im Bild kadriert wie alles bei Eisenstein.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.