Giro di lune tra terra e mare

I, D, 1997

Min.111

In Pozzuoli hebt und senkt sich die Küstenlinie seit Jahrhunderten, was zu Erdbeben und im Film zu den wiederholten Umzügen der Fischerfamilie von Salvatore Gioia führt. Gaudino verschränkt die Gegenwart des beschwerlichen Lebens der Gioias mit Episoden aus verschiedenen Epochen der Lokalgeschichte auf überzeugende Weise. Da fügt sich beispielsweise eine Szene ganz natürlich in den Fluss der Bilder ein, in der ein Trupp vagabundierender Kinder – angeführt vom jüngsten Sohn der Familie Gioia – Zeugen der Ermordung Agrippinas durch die Soldaten ihres kaiserlichen Sohnes Nero werden. Highly recommended!

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.