Funny Is The New Cool

Interview mit Eva MendesMark Wahlberg zu Die etwas anderen Cops

Witziger als die Polizei erlaubt: Profi-Knalltüte Will Ferrell schaffte es leider nicht zum Die etwas anderen Cops-Interviewtermin nach Cancun - aber auch seine atemberaubende Film-Ehefrau Eva Mendes und sein Partner in CrimeMark Wahlberg machten es den SKIP-Redakteuren nicht leicht, ernst zu bleiben.

SKIP: Will Ferrell ist eine fürchterliche Nervensäge im Film - was würdet ihr tun, wenn ihr so einen Arbeitskollegen hättet?

Eva Mendes: Ich glaube, ich würde ihm eine runterhauen. Tatsache ist, ich wollte ihm während der Dreharbeiten immer wieder eine runterhauen, in der einen Szene, in der er konstant summt zum Beispiel. Mark war heldenhaft, dass er da nur grinst, finde ich. Was auch Wunder wirken hätte können, wäre ein Knietritt in die Eier gewesen (lacht).

SKIP: Autsch! Der Anteil von improvisierten Schmähs scheint ziemlich hoch zu sein in dem Film. Wie viel davon hat Adam McKay erlaubt?

Mark Wahlberg: Da gab es einen strengen Prozentsatz. Sobald wir bei über 23 Prozent waren, durfte keiner mehr schwätzen, scherzen oder improvisieren (lacht)! Nein, wir blödeln in so ziemlich jeder Szene irgendwie herum.

Eva Mendes: Das ist das Wunderbare an McKay. Ich hab ihm bei unserem ersten Treffen gesagt, er ist mein Scorsese. Ich liebe seine Filme! Sein Der Anchorman ist für mich quasi mein Vom Winde verweht! Ähm, naja, nicht, dass ihn das zu meinem Scorsese machen würde… (lacht) Ach, ihr wisst schon was ich meine - dass er einfach ein verdammt guter Regisseur ist, der einen viel ausprobieren lässt. Ich hab mir auch einige ziemlich verrückte Sachen einfallen lassen - auch wenn davon leider nichts im fertigen Film gelandet ist.

Mark Wahlberg: Aber es wird jede Menge Bonusmaterial auf der DVD geben.

Eva Mendes: Oh ja, da wird das beste Zeug drauf sein!

SKIP: Mark, normalerweise sehen wir dich eher als supertoughen Cop, aber diese Rolle hat hier Dwayne Johnson. Was hat dir daran gefallen, hier mal nicht cool zu sein?

Mark Wahlberg: Oh, sorry, ich hab eigentlich versucht, cool zu wirken… (grinst) Ich wollte immer schon eine Komödie machen und hab mich geehrt gefühlt, dass Will Ferrell und Adam McKay mich dabeihaben wollten. Da war es mir eigentlich ganz egal, um was es im Film ging!

Eva Mendes: Achja? Mir hast du erzählt, dass dus eigentlich nicht machen wolltest, aber dass sie dir am Ende so viel gezahlt haben,  dass dus dann nicht ablehnen konntest …

Mark Wahlberg: Naja, für Geld mach ich fast alles … (grinst). Aber ich hab mich wirklich enorm gefreut, endlich einmal bei einer Komödie dabeisein zu können. Früher war ich viel zu unsicher, um mich zu trauen, blöd auszusehen (lacht).

SKIP: Und Eva, warum hast du mitgemacht?

Eva Mendes: Ach, kein besonderer Grund, ich bin einfach aufgetaucht und hab meine Sätze abgespult … Oh! Nein! Es gab doch einen Grund: Wann kriegt man schon die Möglichkeit, in einem Film ein Lied namens Pimps don’t Cry (Zuhälter weinen nicht) zu singen?

SKIP: Was sind eure lustigsten Erinnerungen an die Dreharbeiten?

Eva Mendes: Hmm … mal sehen … nein, da ist nie etwas Witziges passiert. Das war ein Job wie jeder andere … Fuck, mir fällt nichts ein! Oh, pardon, das war meine innere Stimme …

Mark Wahlberg: Hier kannst du Fuck sagen, wir sind hier nicht in Amerika!

Eva Mendes: Fuck! Fuck! (lacht) Jeder Tag war großartig, aber ich kann mich jetzt an keine Geschichte erinnern. Ich fühl mich unter Druck - gleich fang ich an zu lügen und erfinde eine lustige Geschichte, die nie passiert ist! Mark, sag du was!

Mark Wahlberg: Okay … also, man hört ja oft, dass …

Eva Mendes: Jetzt hab ich eine! Sorry, darf ich? Also, Will Farrell und ich hatten diese eine Sexszene, die ist leider nicht im Film, aber wir überlegten uns, wie ein so schräges Paar Sex haben würde. Die sind ja sicher auch im Schlafzimmer merkwürdig drauf. Wir kamen auf die Idee, alle möglichen Requisiten einzubauen, Masken und Spielzeug. Wir haben die irrsten Sachen verwendet, einen Indianer-Federschmuck und Aviator-Sonnenbrillen und einen Abraham-Lincoln-Bart (lacht). Da gibt es diese Einstellung von Will mit dem Bart und irgendwelchen Zahnarzt-Instrumenten, und mein Mund ist weit offen und ich trage diesen Federschmuck - dieses Bild ist in mein Hirn eingebrannt für immer. Ich kann nur hoffen, dass es wenigstens diese Szene auf die Bonus-DVD schafft!

Mark Wahlberg: Und dann war da noch eine versautere Version, in der du den Bart getragen hast …

Eva Mendes: Oh ja! Und Will hatte einen Samuraihelm auf - aber dann haben sie die Kameras ausgeschaltet. Das war allen zu wild (lacht)

Interview: Kurt Zechner, Magdalena Miedl / Juni 2010

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.