Kommissar Vielseitig

Interview mit Maximilian Brückner zu Resturlaub

Er wohnt in einem bayrischen Dorf, bläst die Tuba, fröhnt dem Schuhplatt’ln und fesselt als Schauspieler ein Millionenpublikum: Großes Theater, ernste Kinodramen, realistische TV-Krimis und Komödien wie Resturlaub - das alles meistert Maximilian Brückner mit Lausbubencharme. SKIP sprach mit ihm.

SKIP: Jüngster Tatort-Kommissar aller Zeiten, Filme wie Sophie Scholl, Kirschblüten oder Schwere Jungs,  Auszeichnungen wie Shooting Star Award und bayrischer Kunstförderpreis und eine Grimme-Preis-Nominierung: Bist du so etwas wie der neue bayrische Volksschauspieler?

Maximilian Brückner: Keine Ahnung, das müssen andere beurteilen. Ich mach halt viele verschiedene Sachen und habe den Vorteil, dass ich schnell kaum zu erkennen bin, wenn man in meinem Gesicht etwas verändert. Gerade habe ich eine Komödie mit Schnauzer gedreht, damit hat mich kaum einer erkannt. Das passiert mir immer wieder. Ich fühle mich wirklich nicht wie ein Star. Ich lebe ganz normal zuhause, und ich bin halt froh, dass ich Arbeit hab, das ist nicht selbstverständlich heutzutage, und es läuft ganz gut.

SKIP: Nun bist du Hauptdarsteller in der Verfilmung eines Millionenbestsellers voller Sprüche mit Einbürgerungspotential. Könnte dich Resturlaub zu einer Galionsfigur der deutschen Comedyszene machen?

Maximilian Brückner: Da muss man aufpassen. Wenn ein Millionenbestseller die Vorlage ist, haben sehr viele Leute eine genaue Vorstellung davon, wie dieser Pitschi Greulich ist. Ich habe aber das Gefühl, dass wir das sehr gut hinbekommen haben. Ich mach generell gerne Komödien, die Leute zum Lachen zu bringen ist ja auch wesentlich schwieriger als Drama. Ich will aber ambivalent bleiben und vielseitig, deshalb hab ich mir auch das Theater erhalten. Ich schau sehr genau drauf, wieviel ich von allem mache.

SKIP: Pitschi Greulich und Resturlaub generell sind ein Spagat zwischen Witz und Gefühl, Situationskomik, Melodramatik, Zoten, Nacktszenen, Sex und schlechtem Benehmen … Schauspielerisch hast du das unglaublich bravourös hingekriegt. Wars schwierig?

Maximilian Brückner: Eigentlich nicht. Es gab extrem viele Castings, bei denen ich auch dabei war. Und dann hatten wir noch eine Woche Zeit zum Proben, was auch alles andere als selbstverständlich ist. So waren wir Schauspieler schon sehr gut aufeinander eingestellt, als wir zu drehen begannen, und wir konnten viel effizienter arbeiten. Nach drei Tagen Dreh kam alles schon aus der Hüfte heraus bei mir. Ich trau mich dann beim Drehen auch mal, richtig schlecht zu sein, dass alle nur den Kopf schütteln. Aber so kommen eben manchmal auch richtig gute Sachen raus. Das war sehr schön, und dann durfte ich auch noch in Buenos Aires drehen … also ich werde diesen Film nicht so schnell vergessen.

SKIP: Sind dir Typen wie Pitschi Greulich persönlich vertraut?

Maximilian Brückner: Ich glaube, jeder Mann hat einen kleinen Pitschi Greulich in sich, wenns ans Heiraten geht, der eine mehr, der andere weniger. Jeder kennt das irgendwie, deswegen auch der Erfolg des Buches. Ich persönlich kenne aber keinen, der so extrem abgeht wie Pitschi Greulich.

SKIP: Trifft Resturlaub die Leute auch ein wenig da, wo es wehtut?

Maximilian Brückner: Ja, sicher. Oft sind deutsche Komödien ja eher flach. Die österreichischen sind da viel böser, Filme wie Hinterholz 8 oder die mit Josef Hader finde ich hervorragend, diese Art Humor fehlt noch ein wenig bei uns, ich hoffe, das kommt im bayrischen und deutschen Film noch ein bisserl stärker.

SKIP: Resturlaub ist auch nicht gerade zimperlich. Da wird, um es derb auszudrücken, gesoffen, gekokst und gevögelt, inklusive Folgeschäden. Bist du ein moralischer Mensch?

Maximilian Brückner: Ich glaube, jeder sollte ein bisserl moralisch sein. Man kommt ohne gar nicht aus. Aber ja, klar, bin ich. Man hat ja Werte mitbekommen vom Elternhaus, und wenns die richtigen sind, dann funktionieren sie.

Interview: Klaus Hübner / Juli 2011

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.