„Mir wird schnell langweilig!“

Interview mit Ana de Armas zu Blade Runner 2049

Erst ging die Kubanerin nach Spanien, wurde dort zum Film- und Fernsehstar – dann beschloss Ana de Armas, auch Hollywood zu erobern. In Blade Runner 2049 spielt sie neben Ryan Gosling und Harrison Ford, für SKIP gab es in Cancun eines der wenigen Vorab-Interviews zum heißerwarteten Kultfilm-Sequel.

SKIP: Wie vertraut waren Sie eigentlich mit Blade Runner, bevor Sie diese Rolle angenommen haben?

Ana de Armas: Nicht sonderlich. Ich hatte ihn natürlich gesehen, aber ich habe ihn mir jetzt zur Vorbereitung natürlich noch einmal angeschaut. 

SKIP: Was können Sie uns über Ihre Figur erzählen?

Ana de Armas: Ich spiele die Lebensgefährtin von Ryan Gosling, eine etwas geheimnisvolle Frau, die sehr verliebt in ihren Mann ist. Viel mehr kann ich Ihnen jetzt auch noch nicht sagen, sonst würde ich zu viel verraten. Es ist jedenfalls eine sehr starke Rolle, eine sehr komplexe Figur, die im Film auch einen ziemlich coolen Storybogen hat. Und überhaupt gibt es darin einige sehr starke Frauenfiguren – so wie in allen Filmen von Denis Villeneuve. 

SKIP: Sie haben im Alter von 12 Jahren mit der Schauspielerei angefangen. Was hat Sie denn dazu gebracht?

Ana de Armas: Wenn man Kinder fragt, was sie einmal werden wollen, sagen sicher viele „Schauspielerin“ – aber bei mir war es tatsächlich so. Ich konnte mir nichts anderes vorstellen. Also habe ich es einfach gemacht (lacht)! Ich habe in Kuba vier Jahre lang Schauspiel studiert, dann bin ich nach Spanien gegangen, weil die Dichte an guten Filmemachern dort einfach viel höher ist. Schließlich bin ich nach Los Angeles gezogen.

SKIP: Sie wirken sehr abenteuerlustig.

Ana de Armas: Ja, das bin ich auch! Mir wird schnell langweilig. Wenn man an einem Punkt angelangt ist, wo man glaubt, alles Nötige zu können, wenn man sich nicht mehr anstrengen muss, um engagiert so werden, weil einen die Leute schon kennen, dann hört man auf, als Person zu wachsen. Und das interessiert mich nicht. Als ich nach L.A. kam, konnte ich auch überhaupt kein Englisch – das war ein sehr harter Prozess, mich da hineinzufinden. Und deshalb ist es auch eine wirklich große Sache für mich, dass ich diese Rolle bekommen habe.

SKIP: Sie konnten echt überhaupt kein Englisch, als Sie nach Hollywood kamen? Wie hatten Sie sich vorgestellt, dass das überhaupt funktionieren könnte?

Ana de Armas: Als ich damals nach Spanien übersiedelt bin, war es das erste Mal, dass ich überhaupt aus Kuba rauskam. Ich hatte überhaupt keine Ahnung, wie das Leben woanders aussah. Ich hasse es, das zu sagen, weil ich finde, dass Unwissenheit und Ignoranz die größten Probleme unserer Welt sind, aber mir hat meine Ahnungslosigkeit echt geholfen. Ich wäre sonst niemals so ein Risiko eingegangen. Wenn man die Gefahr nicht kennt, dann hat man auch keine Angst vor ihr. Und weil es funktioniert hat, habe ich einfach versucht, gleich noch einen Schritt weiterzugehen.

SKIP: Vermissen Sie Ihre Heimat?

Ana de Armas: Oh ja, besonders meine Familie! 

SKIP: Sind Ihre Eltern sehr stolz auf Sie?

Ana de Armas: Natürlich. Auch wenn sie nicht so recht wissen auf was. Sie wissen, wer Harrison Ford ist – Indiana Jones nämlich (lacht) –, sonst haben sie jedoch keine Ahnung von Blade Runner. Aber sie freuen sich, dass ich einen Job habe, und dass ich das machen kann, was ich liebe. In einer Stadt wie Los Angeles kann man leicht verloren gehen.

SKIP: Wo zieht es Sie denn als Nächstes hin?

Ana de Armas: Ich denke, dass ich jetzt doch noch einige Zeit in L.A. bleiben werde. Es dauert glaube ich ziemlich lang, bis man von dieser Stadt gelangweilt ist. Ich lebe jetzt drei Jahre dort und habe erst in letzter Zeit wirklich das Gefühl, dass ich mich dort wohl fühle, genug Freunde habe und die Stadt ein bisschen kenne. Und in meinem Beruf habe ich dort auch noch einen weiten Weg vor mir.

Interview: Kurt Zechner / September 2017

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.