Witz im Pelz

Interview mit Robin Williams zu The Final Cut

Je ernster seine Rollen werden, desto lustiger sind seine Interviews. Beim Exklusiv-Talk mit Kurt Zechner etwa verriet Robin Williams, warum er einst Komiker wurde: "Um trotz meiner Körperbehaarung Frauen rumzukriegen!"

SKIP: In The Final Cut gab´s für Sie seit langer Zeit wieder mal einen Filmkuss, und zwar mit Co-Star Mira Sorvino ...

Robin Williams: Yeah!!!!

SKIP: Warum sieht man Sie in so wenigen Liebesszenen?

Robin Williams: Gut, dass das endlich jemand bemerkt. Die letzte richtige Liebesszenen hatte ich glaube 1984 in Moskau in New York. Können Sie sich noch dran erinnern?

SKIP: Ehrlich gesagt, nein.

Robin Williams: Sehen Sie? Ich auch nicht. Und dann darf ich jetzt gleich an Mira Sorvino ran. Ha. Harrison Ford kriegt immer die Liebesszenen, der Bastard. Aber bei mir denken wohl alle: "Er ist der lustige Mann mit den vielen Haaren überall, wir wollen nicht sehen, wie er Frauen küsst!" Es war echt gut, wieder sowas zu machen, vor allem mit jemandem, der so toll aussieht wie Mira. Das ist super bei unserem Job: Man kann ganz schlimme Dinge mit den schönsten Frauen anstellen, und anschließend seiner Frau erzählen, dass man ja nur gespielt hätte! (lacht) Jedes Jahr treffe ich Jack Nicholson und frage ihn, was läuft. Und er sagt immer: "Weißt du, es läuft immer noch super. Ich weiß wirklich nicht, woher das kommt, aber ich bin immer noch der sexy Motherfucker." Da will ich auch hin (lacht). Der Hauptgrund, warum ich überhaupt Comedy machte, war ja, Frauen rumzukriegen. Mein typischer Aufreißdialog lief etwa so: Ich: "Du bist schön." Sie: "Nun, du bist ziemlich irre, und wirklich sehr behaart, aber du bist lustig!" Bingo. Auch Woody Allen würde bestätigen, dass das hilft.

SKIP: In The Final Cut wird ein ganzes Menschenleben auf einem Computerchip gespeichert. Macht Ihnen diese Idee Angst?

Robin Williams: Oh ja, das finde ich sehr gruselig. Schon allein weil bisher noch jede Art von Datensicherung geknackt wurde. Stellen Sie sich vor, Sie müssen Ihrer Frau erzählen: "Honey, ich bin gerade von einem Kid aus Düsseldorf gehackt worden!"

SKIP: Mit Insomnia - Schlaflos, One Hour Photo und jetzt The Final Cut haben Sie drei sehr dunkle Rollen hintereinander gespielt. Gibt´s da nicht Leute, die sagen: "Jetzt musst du dazwischen wieder mal eine Komödie machen, damit die Kohle stimmt?"

Robin Williams: Natürlich gibt es Agenten und Manager, die mir das einreden wollen - weil sie davon leben. Aber ich hab genug gespart, damit ich nicht irgend jemanden um ein Sequel von Mrs. Doubtfire anbetteln muss. Und meine Frau unterstützt mich sehr. Sie sagt immer: "Wenn wir wirklich was verkaufen müssen ... dann bitte nicht meine Fahrräder!"(lacht)

SKIP: Auch nach mehreren ernsten Rollen sieht man Sie immer noch hauptsächlich als Komiker. Woran, glauben Sie, liegt das?

Robin Williams: Die Erinnerung wirkt stärker, wenn die Menschen viel Spaß haben, wie bei Mrs. Doubtfire. Aber trotzdem haben Der König der Fischer oder Peter Weirs Der Club der toten Dichter mein Image stark beeinflusst. Mit Peter zu arbeiten ist ein Erlebnis, das dein Leben verändert. Ich bin mir sicher, Jim Carrey sagt nach Die Truman Show das Gleiche. Und Peter meint, dass er deshalb immer mit Komikern arbeitet, weil die furchtloser sind.

SKIP: Wie furchtlos sind Sie vor der Kamera?

Robin Williams: Das fragen Sie einen Kerl, der für eine Rolle (In Der König der Fischer, Anm.) stundenlang nackt mitten im Central Park stand? Selbst meine Frau hat damals gefragt, ob ich spinne. Es war arschkalt, die Obkektive der Kameras beschlugen ständig und der Kameramann schrie nur: "Ich kann nichts sehen!"(lacht). Es gibt eigentlich nichts, was ich nicht tun würde. Und je älter ich werde, desto weniger ist mir peinlich. Allerdings krieg ich auch immer mehr Haare auf dem Rücken. Eine Nacktszene mit mir würde heute wohl sofort die Tierschützer auf den Plan rufen.

Interview: Februar 2004

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.