Ein Hirsch für alle Fälle

Interview mit Ashton Kutcher zu Jagdfieber

Schauspieler, Produzent, TV-Talent, Ideen-Entwickler, Ehemann einer Film-Ikone, Stiefvater von drei Teenagern, die fast so alt sind wie er. Und jetzt leiht Ashton Kutcher auch noch in Jagdfieber einem schrägen Hirschen die Stimme. Was kann der Junge eigentlich nicht?

SKIP: Sie machen so viele unterschiedlichste Filme – nach welchen Kriterien suchen Sie ein Projekt aus, an dem Sie arbeiten möchten?

Ashton Kutcher: Ich mache immer das, wobei ich mich am wenigsten wohl fühle. Das ist überhaupt der Schlüssel zum Erfolg bei allem, was man tut. Solange man sich nicht wohl fühlt, wächst man.

SKIP: Deshalb also der Hirsch in Jagdfieber?

Ashton Kutcher: Ja, denn eine Zeichentrickfigur zu sein, habe ich mir bisher in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Das Studio rief an und fragte, ob ich einen Hirschen spielen will. Dazu hatten sie bereits Dialogzeilen aus einigen meiner Filme zusammengeschnitten und über die Animation kopiert, um mir zu zeigen, wie so was klingt. Und das war echt ein bisschen ... bizarr.

SKIP: Wenn Sie als Tier wiedergeboren würden – welches wäre das wohl?

Ashton Kutcher: Vermutlich ein Fisch. Fische haben keine Augenlider. Und sie sind von Wasser umgeben, was in manchen Glaubens-richtungen das Element der Gnade darstellt. Fische sind angeblich die "rechtmäßigen Seelen". Das gefällt mir.

SKIP: Entwickeln Sie immer auch noch neue TV-Serien, so wie Punk´d?

Ashton Kutcher: Momentan eher Filme – wie etwa Das Arrangement. Darin geht´s um einen Floristen, der nicht an Monogamie glaubt, weil er sehr tiefe Einblicke in die menschliche Seele bekommt, wenn er seine Sträuße abliefert. Und eine zweite Idee haben wir gerade an ein großes Studio verkauft: Der Ingenieur. Das ist die Story eines harmlosen Geschäftsreisenden, der in Japan durch einen Fehler im System für einen Terroristen gehalten wird.

SKIP: Vor kurzem waren Sie auch wieder in einer Action- Rolle zu sehen, in Jede Sekunde zählt – The Guardian. Hat Ihnen da Demi Tipps fürs Workout gegeben?

Ashton Kutcher: Das nicht, aber ich hatte denselben Trainer wie sie damals in Die Akte Jane.

SKIP: In Emilio Estevez´ Bobby spielen Sie wieder eine völlig andere Rolle: einen total zugedröhnten Drogendealer, der den Wahlhelfern von Bobby Kennedy zu einem LSD-Trip verhilft. Wie kamen Sie zu diesem Part?

Ashton Kutcher: Demi hat auch eine Rolle in dem Film. Eines Abends sprach sie am Telefon mit Emilio Estevez, dem Regisseur, am Telefon. Da fragte er sie, ob ich wohl diese Rolle übernehmen würde. Sie meinte: "Keine Ahnung, frag ihn selbst!" und gab mir den Hörer. Und so sagte ich zu (lacht).

SKIP: Welche Rolle spielte Ihre Herkunft bei der Entscheidung, Ihr Glück in Hollywood zu versuchen?

Ashton Kutcher: Eine ganz große. Ich bin in einem kleinen Kaff in Iowa aufgewachsen, aber in einer der größeren Städte geboren. Also war ich immer Außenseiter. Und wenn ich das nicht gewesen wäre, wäre ich wohl nie nach Hollywood gegangen. Der Produzent Armyan Bernstein traf mal den Nagel auf den Kopf, als er meinte: "Los Angeles ist voll von den zweitschönsten Frauen aus aller Welt. Denn die schönsten verlassen ihre Heimat nicht." Warum auch? Sie fühlen sich dort ja wohl. Ich fühlte mich nie wohl.

SKIP: Hat Demi Ihr Leben stark verändert?

Ashton Kutcher: Endlos! Was sie für mich tut, ist unbeschreiblich. Wenn ich arbeite, kommt sie mit, weil wir nie länger als eine Woche getrennt sein wollen. Und sie hat mir beigebracht, dass ich für sie da sein muss, wenn sie arbeitet (lacht).

SKIP: Geben Sie Demis Töchtern Ratschläge in Sachen Jungs?

Ashton Kutcher: Wenn sie mir bloß zuhören würden. Alle drei sind jetzt völlig verrückt nach Boys. Mit dieser Situation umzugehen ist das Schwierigste, was ich je durchmachte. Denn ich traue keinem dieser Typen! Die sind alle böse! Keiner von denen, die bisher in der Tür standen, ist auch nur annähernd gut genug für die Mädels.

Interview: September 2006

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.