Top-Interviews

 

Heimkehr und Einkehr

John Turturro

Vom Sohn des Chefs zum Diener des Herrn: Bevor er in seiner jüngsten Regiearbeit Going Places, einer Quasi-Fortsetzung von The Big Lebowski, seine ikonische Figur Jesus wiederauferstehen lässt, hat sich John Turturro noch als Hauptdarsteller und Drehbuchautor der Serienadaption von Der Name der Rose hinter Klostermauern begeben. SKIP hat ihn um Antworten auf Glaubens- und andere Fragen gebeten.

Die Boss-Transformation

Zachary Levi zu Shazam!

Die auffällige Verwandlung ist Zachary Levis liebste Handlung: In seiner Durchbruchsserie Chuck wird aus einem IT-Kerl ein Superspion, in Shazam! nun aus einem Teenager ein Superheld. Bevor er damit selbst zum Superstar wird, hat ihn SKIP noch in London zum exklusiven Interview getroffen.

Sympathy for the Underdog

Robert Zemeckis zu Willkommen in Marwen

In Filmen wie Zurück in die Zukunft hat sich Robert Zemeckis mutig mit neuesten tricktechnischen Entwicklungen beschäftigt. Dabei schlägt sein Herz nicht nur für den filmischen Fortschritt, sondern auch für die Außenseiter des Alltags – wie seine aktuelle Arbeit Willkommen im Marwen beweist, zu der ihn SKIP in Berlin vors Mikro bekommen hat.

Angst essen Seele auf

Alireza Golafshan zu Die Goldfische

Mit Die Goldfische, einer spritzigen Komödie über eine bunte Truppe von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, feiert der deutsche Newcomer Alireza Golafshan dieser Tage sein Regiedebüt. Bei der Premiere des Films in Wien plauderte er mit SKIP über seine lockere Herangehensweise an das vermeintlich sensible Thema.

Völlig losgelöst

Alexander Pointner zu The Big Jump - Flieg mit uns in 3D

Alexander Pointner, der Skisprungtrainer, der die österreichische Herrenmannschaft über 10 Jahre und dabei zu drei Olympiasiegen und 14 WM-Titeln führte, hat die Seiten gewechselt: Als Co-Autor, Berater und Kommentator von The Big Jump – Flieg mit uns in 3D bringt er uns nun im Kino die Faszination des Fliegens näher.

Der Grenzgänger

Nicholas Ofczarek

In der Sky-Serie Der Pass er- und vermittelt Nicholas Ofczarek als grantelnder Kieberer neuerdings zwischen Österreich und Deutschland. Beruflich praktiziert die heimische Schauspielgröße das Wandeln zwischen den Welten von Burgtheater und TV schon seit Jahren mit großem Erfolg.

Der Schneekönig

Wolfgang Groos zu Kalte Füsse

Mal gibt's zu viel davon, mal zu wenig – nicht so einfach, die Sache mit der weißen Pracht. Wir trafen Wolfgang Groos, den Regisseur der künstlich verschneiten Screwball-Komödie Kalte Füsse bei der SKIP-Premiere in Wien und plauderten mit ihm über Wetterkapriolen und Lachflashs vor der Kamera.

Löwenbändiger

Alfonso Cuarón zu Roma

Familiengeschichte als Festivalliebling. Für sein stark autobiografisch geprägtes Werk Roma holte sich der mexikanische Meisterregisseur Alfonso Cuarón (Gravity) heuer in Venedig verdienter­maßen den Goldenen Löwen für den besten Film ab. Kurz davor hat er sich ebendort noch mit SKIP über seine Motivation für das Projekt, Netflix und Cerealien unterhalten.

Gut gelaunter Griesgram

Otto Waalkes zu Der Grinch

Ausgerechnet Frohnatur Otto grummelt im Weihnachtsmärchen Der Grinch derzeit 
als miesmutiger Weihnachtsverderber von der Leinwand. Zwischen spontanen 
Gesangseinlagen bekannter Hits von Rainhard Fendrich und Falco verriet der Friesenjunge im Gespräch mit SKIP, wie der Heilige Abend im Hause Waalkes verläuft – und ob auch er manchmal grantelt.

Brutal genug: SKIP traf den Regisseur von Das Boot

Andreas Prochaska

Der österreichische Regie-Star Andreas Prochaska, ein Ausnahmetalent seiner Zunft, landet mit der Serienadaption von Das Boot einen internationalen Hit: Bereits vor der Erstausstrahlung auf Sky wurde die Koproduktion an über 100 Länder verkauft. Das wussten wir noch nicht, als SKIP den Wiener Familienvater in Hamburg zum Interview traf. Deshalb sprachen wir mit ihm mehr über die Filmkunst.

„Da war ich selbst erst einmal baff!“

Jeff Goldblum zu The Mountain

Auch wenn er nicht als Statue in London herumliegt, dreht sich im Leben von Jeff Goldblum alles um die Kunst. Wir haben den 65-Jährigen in Venedig anlässlich der Weltpremiere seines Films The Mountain zum Gespräch über den Wert der Wissenschaft, seine österreichischen Vorfahren und seine Lieblingsrollen getroffen.