L.B.J

Kuba, 1968

KurzfilmDokumentarfilm

Vier Filme des großen kubanischen Kinomeisters. Zu Beginn Bilder vor allem von US-amerikanischen Polizeigewalttaten, dazu Lena Hornes seinerzeit in den USA verbotenes „Hava Nagila“-Cover „Now“, dem dieser Manifest-Film seinen Titel verdankt.

Min.18

Ähnlich getrieben und mit ebenso mageren Mitteln realisiert: die Kino-Parte für Che Guevara, HASTA LA VICTORIA SIEMPRE, die Santiago Álvarez auf Fidel Castros Geheiß für die offizielle Gedenkfeier gestaltete – in weniger als 48 Stunden. An andere Größen der Zeitgeschichte erinnert LBJ: Martin Luther King, Robert „Bobby“ sowie John F. Kennedy, die drei berühmtesten Attentatsopfer der US-Sechziger. Wobei die drei Buchstaben noch für einen vierten Namen stehen: Lyndon B. Johnson, dessen Biografie in diesem subversivsatirischen Pop-up-Buch über die Macht und ihren Preis erzählt wird. 79 PRIMAVERAS – ein Nekrolog auf „Onkel Ho“ (Ho Chí Minh) – kennt in seiner genuin materialistischen Sinnlichkeit und Bildgewalt im Kino wenig Vergleichbares. (Olaf Möller)

  • Regie:Santiago Álvarez

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.