© Filmladen

11/02/2019

Neu im Kino: "Little Joe"

In unheimlich schönen Bildern erzählt Austro-Regisseurin Jessica Hausner von einer ganz schön unheimlichen Pflanze: „Little Joe“ soll die Menschen glücklicher machen, ist dann aber doch mehr an ihrem eigenen Fortbestand interessiert.

Heureka! Die ehrgeizige Wissenschaftlerin Alice hat es tatsächlich vollbracht, eine – auch noch ausgesprochen hübsche – Blume gentechnisch so zu modifizieren, dass ihr Duft das menschliche Wohlbefinden steigert. Bevor das philanthropische Glücksgewächs auf den Markt kommt, darf Sohnemann und Namensgeber Joe bereits an der feuerroten Blüte schnuppern – immerhin hat der eigenbrötlerische Stubenhocker einen Happyness-Boost dringend notwendig. Als sich dieser aber zunehmend komisch verhält und auch Alices Kollegen wie ausgewechselt wirken, dämmert der Züchterin, dass die künstlich geschaffene Flower Power vielleicht doch nicht ganz das Wahre ist …

 

"Little Joe" ist Jessica Hausners erste internationale Produktion, die sie ausschließlich mit englischsprachigen Schauspielern realisiert hat. Hauptdarstellerin Emily Beecham, die schaurig kühl durch die unheilskontaminierte, sterile Laborlandschaft führt, wurde bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes prompt mit dem Preis als beste Darstellerin prämiert.