05625139_ppsvie.jpg

© Photo Press Service

News
01/09/2020

Academy verzichtet auf einen Moderator für Oscars 2020

Die Oscars bleiben vorerst ohne Host. Zum zweiten Jahr in Folge findet die Filmpreisverleihung ohne einen Moderator statt.

Am Abend des 9. Februar vergibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences zum bereits 92. Mal die wichtigsten Preise der US-Filmindustrie. Wie schon im Vorjahr wird niemand durch die Veranstaltung führen. Karey Burke, die Präsidentin von ABC Entertainment, verkündete die finale Entscheidung zur Moderation im Rahmen eines Presseevents (via "Digital Spy").

"Wir erwarten uns ein sehr kommerzielles Set von Nominierungen, und eine Menge unglaublicher Elemente sind vorhanden, die uns zur Annahme führen, dass wir wieder eine höchst unterhaltsame Show haben werden", so Burke. Die Oscar-Nacht wird in den USA auf ABC übertragen und kämpfte zuletzt mit sinkenden Quoten. Die Länge(n) der Show gelten als einer der Hauptgründe für das schwindende Interesse des TV-Publikums. Frei nach dem Motto "Weniger Gerede, mehr Action" wird das Programm daher gestrafft.

Wenig überraschend versprach Karey Burker "gigantisches Unterhaltungspotential, große Musiknummern, Comedy und Prominenz" für die Host-losen Oscars 2020. Die Nominierten werden am Montag, 13. Jänner gegen 15 Uhr (mitteleuropäischer Zeit) bekanntgegeben. Die vollständige Liste der Oscar-Anwärter könnt Ihr unmittelbar danach auf "skip.at" nachlesen.