Das Autokino in Groß-Enzersdorf wollte als erstes in Österreich wieder seine Pforten öffnen, die Behörde machte einen Strich durch die Rechnung.

© Autokino Groß-Enzersdorf/Facebook

News
05/11/2020

Auch Salzburg bekommt ein Autokino – am Flughafen

Leinwandspaß ohne Ansteckungsgefahr? Autokinos sollen das ermöglichen, nun auch eines in Salzburg.

Nachdem in den USA schon seit längerem einige Autokinos die Stellung halten, ist das Konzept vor einiger Zeit auch in Österreich angelangt. Das Autokino in Groß-Enzersdorf wollte eigentlich bereits am 1. Mai aufsperren, was wegen bürokratischer Hürden aber dann doch nicht möglich war. Seit urzem heißt es auf der Homepage der Betreiber, dass man nun damit rechne, am 15. Mai aufsperren zu dürfen.

Gleichzeitig sind laut ORF nun auch Pläne für ein Autokino in Salzburg bekannt. Beim Amadeus-Terminal des Flughafens sollen laut Veranstalterin Elisabeth Fuchs bis zu 330 Fahrzeuge Platz finden, "mit Blick auf den Unterberg" könne man dort zwischen 28. Mai und 30. August täglich Filme und Konzerte anschauen. An den insgesamt 95 geplanten Abenden, sollen Klassiker, Familienfilme sowie österreichische und europäische Filme und aktuelle Produktionen gezeigt werden. Die Kosten für den Betrieb ließen sich zu 70 Prozent durch die Eintrittskarten decken, für den Rest gäbe es Gespräche mit Fördergebern und Sponsoren, so die Betreiberin

Ob neben den Filmvorführung auch tatsächlich Live-Konzerte möglich sein werden, ist derzeit noch ungewiss. Falls die Erlaubnis dazu besteht, wäre geplant, die Künstler auf einer kleinen Bühne auftreten zu lassen, sie dann auf die große Leinwand zu übertragen und den Ton per Radio in die Autos zu schicken.