© Marvel Studios

News
04/28/2020

"Avengers"-Plothole gefüllt – Thanos war einfach ein Nerd

Wie konnte Bösewicht Thanos schon in "Avengers: Age of Ultron" den Infinity Gauntlet besitzen, der doch erst nach den Ereignissen von "Thor: Ragnarok" erschaffen wurde? Hier ist die Lösung.

Der Weg zum "Endgame" war mit enormem Aufwand verbunden. Aus 21 mal mehr, mal weniger miteinander verknüpften Filmen bauten die Marvel Studios einen Spannungsbogen, der im größten Kinokassenschlager aller Zeiten kulminierte. Da verwundert es nicht, dass bei den Querverstrebungen das eine oder andere Malheur passiert ist. Die meisten davon kommen in Form von Plotholes, sprich Schlaglöchern in der Handlung.

Einen Krater in der Straße hinterließ die verwirrende Genese von Thanos' Infinity Gauntlet. Der güldene Handschuh, der seinen Träger in Kombi mit den Infinity Stones zum massenmordenden Fingerschnippen ermächtigt, kam zum ersten Mal im Abspann von "Avengers: Age of Ultron" vor. Da holte Thanos das Teil aus seinem Safe und kündigte großspurig an, sich persönlich um die Superhelden der Erde zu kümmern.

 

Das Problem dabei: Der Infinity Gauntlet wurde erst viel später erschaffen. Der Weltraum-Zwerg Eitri (Peter Dinklage) bastelte ihn für Thanos, nachdem dieser in Nidavellir, der Heimat der Zwerge, eingefallen war. In "Avengers: Infinity War" eklärt Eitri, er und seine Sippe hätten vergeblich auf Hilfe aus Asgard gewartet. Wie auch, die Heimat der Asen war da bereits zerstört – dafür hatte das Finale von "Thor: Ragnarok" gesorgt.

Sammlerstück zum Üben

Der Infinity Gauntlet wurde also erst nach "Ragnarok" erschaffen, "Age of Ultron" spielt aber lange vor dem dritten Thor-Abenteuer. Ein Plothole, das bei den Fans der Avengers für Kopfzerbrechen sorgte. Linderung verspricht ein neues Interview mit Christopher Markus und Stephen McFeely, den Drehbuchautoren von "Infinity War" und "Endgame". Die beiden erklärten, dass es sich beim Infinity Gauntlet aus "Age of Ultron" um eine Replika, quasi eine Art Collector's Edition, gehandelt habe. Als echter Nerd hatte Thanos das Spielzeug bei sich herumliegen.

"Es gibt diesen Mythos über den Handschuh, der die Steine vereinen kann", so das Duo. "Daher auch die Fälschung in Odins Safe und Thanos' schmucker 'Übungs-Handschuh'. Als er einen echten brauchte, ging er zu Eitri. Der ihm auch eine handliche Tragetasche mit auf den Weg gab." Eine plausible Erklärung? Nein, aber immerhin eine Erklärung.