© Disney

News
08/06/2020

"Captain Marvel 2" bekommt eine Horror-Regisseurin

Weiße Männer, die Comics verfilmen gab's schon viele. Candyman-Regisseurin Nia DaCosta fällt nicht in diese Kategorie.

Sag fünf mal seinen Namen vor einem Spiegel und der Candyman erscheint samt seiner Hakenhand, um dir an den Kragen zu gehen: Der Horrorfilm "Candyman" aus 1992 hat immer noch eine beachtliche Fangemeinde – enstprechend groß war auch das Aufsehen, als bekannt wurde, dass "Get Out"-Macher Jordan Peele eine Neuverfilmung plant. Als Regisseurin wurde dabei ein weitgehend unbekannter Name verpflichtet: Nia DaCosta.

Während Horror-Liebhaber noch gespannt auf den erst zweiten Spielfilm der dreißigjährigen Afroamerikanerin warten, die Scorsese und Coppola als Inspirationsquellen angibt, macht DaCosta nun aber anscheinend schon den nächsten Karrieresprung. Wie "Deadline" wissen will, wurde sie von den Verantwortlichen bei Marvel Studios beauftragt, das Sequel zu "Captain Marvel" – immerhin einer der erfolgreichsten Filme des vergangenen Jahres – zu drehen. Ihr Filmdebüt "Little Woods" (bei uns nie in die Kinos gekommen) hat die Kritiker jedenfalls überzeugen können. Ob DaCosta auch den Mainstream bedienen kann, wird sich freilich erst zeigen. Einen ersten Hinweis darauf könnte "Candyman" geben, der im Oktober starten soll. "Captain Marvel 2" ist wiederum für Juli 2022 geplant.