© Universal

News
03/13/2020

Coronavirus: "Fast & Furious 9" startet erst im April 2021

Motor abgestellt – "Fast & Furious 9" reagiert mit einer drastischen Verschiebung auf den Coronavirus und startet erst im April 2021. "Mulan" und "A Quiet Place 2" rücken ebenfalls nach hinten.

Auf die "große Überraschung", sprich den prominenten Gaststar, den Vin Diesel Anfang der Woche für "Fast & Furious 9" versprochen hat, werden wir noch lange warten müssen. Der neunte Teil der Actionreihe läuft nicht wie geplant Ende Mai in den Kinos an, sondern startet erst am Oster-Wochenende 2021. Dieser Termin war ursprünglich für "Fast & Furious 10" reserviert.

Damit ist der Blockbuster vorerst der am längsten durch den Coronavirus verzögerte Spielfilm. "James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben" hatte bekanntlich den Anfang gemacht; MGM, Eon sowie die Bond-Produzenten Michael G Wilson und Barbara Broccoli verschoben Daniel Craigs letzte MI6-Mission sieben Monate nach hinten (von April auf November 2020).

Neben "Fast & Furious 9" sind auch die anderen großen Frühling-Filmstarts auf Eis gelegt. Disney stellte "Mulan", "New Mutants" (ja, schon wieder – es ist die vierte Verschiebung) und "Antlers" auf wartend. Laut "Deadline" wird nach möglichen Ersatzterminen im Jahr 2020 gesucht. Gleiches gilt für Paramounts "A Quiet Place 2". "Nun ist eindeutig nicht die richtige Zeit dafür", schrieb Regisseur John Krasinski auf Instagram.