Daniel Craig als James Bond im Trailer-Teaser von "No Time to Die"

© Universal Pictures

News
12/02/2019

Der Trailer-Teaser zu "James Bond 007: No Time to Die" ist da

Im April 2020 startet Daniel Craig in seine letzte Bond-Mission. Jetzt steht endlich fest, wann es den ersten Trailer von "No Time do Die" zu sehen gibt. Am Mittwoch (4. Dezember) ist es soweit.

Kaum hatte Daniel Craig anklingen lassen, genug von den stressigen Bond-Filmen zu haben, wurde in den Sozialen Netzwerken hitzig über seinen möglichen Nachfolger (bzw. seine Nachfolgerin – Interesse, Gillian Anderson?) diskutiert. Am Ende ließ sich Craig dann aber doch überreden, ein fünftes und letztes Mal die Rolle des James Bond zu spielen. 

Am Set von "James Bond 007: No Time to Die"

Daniel Craig am Set von "James Bond 007: No Time to Die"

Von links: Léa Seydoux, Ana de Armas, Daniel Craig, Naomie Harris und Lashana Lynch bei einem Photocall für "No Time to Die"

Von links: Léa Seydoux, Ana de Armas, Naomie Harris und Lashana Lynch bei einem Photocall für "No Time to Die"

Schwierig gestaltete sich auch die Besetzung des Regie-Postens. Erst wurde Danny Boyle ("Trainspotting", "Slumdog Millionaire") angeheuert, aufgrund seiner Pläne, 007 über die Klinge springen zu lassen, aber schließlich wieder vor die Tür gesetzt. Nach langem Hin und Her ging der Job schließlich an Cary Fukunaga (als Regisseur vor allem durch die Serien "True Detective" und "Maniac" bekannt). Danach haperte es noch am Drehbuch, und auf Empfehlung Daniel Craigs wurde Phoebe Waller-Bridge ("Fleabag") engagiert, um einige Last-Minute-Änderungen vorzunehmen.

Der Vorfreude auf den neuen Bond-Film tun diese Verzögerungen und Problemchen aber keinen Abbruch. "No Time to Die" wird der Streifen heißen, die Dreharbeiten sind beendet, Details zum Plot aber noch rar gesät. Eigentlich befindet sich James schon im Ruhestand, als ihn Felix Leiter (Jeffrey Wright), sein alter Kumpel von der CIA, um Hilfe bittet. Ein Wissenschaftler ist verschwunden, ein Superschurke (vermutlich Rami Malek) bedroht die Welt.

Mehr soll der erste Trailer von "No Time to Die" verraten, der am Mittwoch (4. Dezember) der Weltöffentlichkeit vorgestellt wird.

Im Teaser-Clip des Trailers gibt es bereits jede Menge Action zu sehen. Ein Motorrad brettert über antike Mauern, ein Wagen überschlägt sich, Mini-MGs wachsen aus Scheinwerferbuchsen, und eine mysteriöse Schönheit (es scheint sich um Ana de Armas' Figur Paloma zu handeln) ballert mit Uzis durch die Gegend. Typisch Bond eben. Mehr gibt es am 4. Dezember zu sehen, der Film selbst startet knapp fünf Monate später. 

"James Bond 007: No Time to Die" – ab 8. April im Kino.