Die Amazonen von Themyscira im Trailer von "Wonder Woman" (2017)

© Warner Bros.

News
12/10/2019

Die Amazonen aus "Wonder Woman" bekommen ein Spin-off

"Wonder Woman 1984" startet erst Mitte 2020 in den Kinos, eine Fortsetzung ist laut Regisseurin Patty Jenkins aber bereits fix, ein Ableger in Planung.

Fans von "Wonder Woman" steht eine wundervolle Zukunft bevor. Für den zweiten Solo-Film der Superheldin gibt es endlich einen Trailer, für ihr drittes Leinwand-Abenteuer schon ein Grundgerüst. "Wir haben tatsächlich bereits die ganze Story", verkündete Patty Jenkins in einem Interview mit dem "Hollywood Reporter". Änderungen seien freilich noch möglich, die einzig offene Frage bliebe jedoch der Zeitpunkt des Produktionsstarts.

"Ich denke, wir wollen sie nicht unmittelbar hintereinander machen", so Jenkins. "Es war großartig, die letzten beiden Filme so zu drehen, aber ich denke, es ist wichtig, zwischendurch eine kleine Pause einzulegen. Und ich mag es, zwischendurch auch andere Dinge zu machen. Und Gal [Gadot, die Hauptdarstellerin, Anm.] hat andere Verpflichtungen."

Diese anderen Verpflichtungen könnten unter Umständen auch einen Gastauftritt in einem "Wonder Woman"-Spin-off umfassen. Der Film soll sich um die Amazonen von Themyscira drehen – der Heimatinsel von Diana Prince (das Alias der Superheldin). Laut Patty Jenkins wurde auch für dieses Projekt schon eine Story entwickelt.

Die Regisseurin hat aber nicht nur künftige Blockbuster im Blick, schließlich kommt erst noch "Wonder Woman 1984" in die Kinos. Der Film konfrontiere "Wonder Woman mit der Geißel unserer Zeit und zwar dem Exzess und der Opulenz, der wir mittlerweile frönen können. Wir lassen Wonder Woman auf die Menschheit stoßen, als diese gerade ihr Bestes und Schlechtestes offenbart – und auf die Bösewichte, die daraus entstehen. Es geht also nicht nur um die Achtziger, sondern auch um die Gegenwart. [Der Film] verwendet die Achtziger als eine großartige Metapher, weil die Achtziger uns in unserem extremsten Zustand gezeigt haben, bevor wir verstanden, was uns das kostet." 

Ob es Wonder Woman zustande bringt, den Menschen wieder Vernunft einzubläuen, ließ Patty Jenkins offen. Im Trailer des Comic-Movie-Actioners kämpft sich Diana jedenfalls auch durch das Weiße Haus. Als Gegner stehen ihr Cheetah (Kristen Wiig) und Maxwell Lord (Pedro Pascal) gegenüber.

"Wonder Woman 1984" – ab 5. Juni 2020 im Kino.

 

 

In dieser Fortsetzung von "Wonder Woman" rettet die heldenhafte Amazone die Welt auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges im Jahr 1984.