© Unsplash/Krists Luhairs

News
06/19/2020

Die größte Kinokette der Welt kehrt am 15. Juli zurück

AMC beendet seine Corona-Zwangspause am 15. Juli. Über 400 Kinos der Kette öffnen. Die Zuschauer müssen keine Masken tragen.

Am 10. Juli öffnen die Regal Theatres und Cinemark ihre Lichtspielhäuser in den USA. AMC, mit knapp 1.000 Kinos und 11.100 Sälen in den Vereinigten Staaten zieht am 15. Juli nach, anfangs mit einer Auslastung von 30 Prozent. Eine graduelle Steigerung ist vorgesehen, bis Thanksgiving will man den vollen Betrieb aufnehmen. 

Die Sicherheitsvorkehrungen sind in den Vereinigten Staaten den Kinobetreibern überlassen, eine Weisung von oben gibt es nicht. AMC plant, einzelne Sitzreihen in den Sälen zu sperren und plant längere Reinigungsphasen zwischen den Screenings ein. Maskenpflicht herrscht nur unter den Angestellten, den Zuschauern wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes lediglich empfohlen.

Keine Kontroverse, keine Masken

"Wir wollten nicht in eine politische Kontroverse hineingezogen werden", erklärte AMC-Geschäftsführer Adam Aron (via "Variety"), "Wir halten es für kontraproduktiv, den Leuten Masken vorzuschreiben, die vehement glauben, sie seien nicht nötig. Wir denken, dass der Großteil der AMC-Gäste Masken tragen wird. Wenn ich mir einen AMC-Film ansehe, trage ich mit Sicherheit eine Maske und gehe mit gutem Beispiel voran."

Neue Filme werden Mitte Juli noch rar gesät sein. Mit "Unhinged" ist ein Indie-Thriller mit Russell Crowe verfügbar. Am 24. Juli soll Disneys "Mulan" starten, eine Woche später "Tenet", der neue Film von Christopher Nolan.

 

Update: Nach heftiger Kritik hat AMC bereits seine Regeln überdacht – und führt nun doch eine generelle Maskenpflicht ein.