ep9-ff-000034.jpg

Die Resistance wappnet sich für den Kampf gegen die First Order.

© © 2019 and TM Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

News
12/18/2019

Disney legt "Star Wars" in die Hände der Fans

"Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers" ist ein Versöhnungsangebot für all die Entrüsteten, die über den letzten "Krieg der Sterne"-Film genörgelt haben.

Wo "Star Wars" ist, da muss Geheimhaltung sein. Legendär sind die Maßnahmen, mit denen die Jedi-Schmiede Lucasfilm und ihr Mutterkonzern Disney Infos zu den neuesten "Krieg der Sterne"-Projekten unter Verschluss hält. Von rigorosen Verschwiegenheitserklärungen wird getuschelt, von großzügig geschwärzten Drehbücher, die am Set kursieren, von zusammengestauchten Bildschnipseln, mit denen gestresste Synchronsprecher ihrer Arbeit verrichten müssen. Man will den Fans ja nicht die Freude verderben ...

Wir grätschen freilich nicht dazwischen und verzichten daher auf Spoiler. Aber ACHTUNG: Einige kleinere Plotdetails, insbesondere aus den ersten 15 Minuten des Films, sind sehr wohl im folgenden Text enthalten. Wer sich selbst diese ersparen möchte, sei hiermit gewarnt, nicht weiterzulesen.

Groß war die Aufregung nach "Star Wars Episode VIII: Die letzten Jedi". Luke Skywalker (Mark Hamill) sei zum feigen, alten Einsiedler verkommen, der Jedi-Spirit völlig verkümmert und die (fehlenden) Plottwists von Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson als bodenlose Frechheit zu verdammen, urteilten viele empörte Fans und ließen ihrem Ärger in den Sozialen Netzwerken freien Lauf. Die Stimmen, die den Film als erfrischend anders und zukunftsweisend für die Franchise lobten, gingen im Protest der Unzufriedenen schnell unter.

Ob Rian Johnson wie geplant weiteren "Krieg der Sterne"-Content entwickeln darf, ist bislang unklar. Die Frage, die Fans beider Lager viel mehr beschäftigte, war ohnehin eine andere: Wird Disney Johnsons Weg weiterverfolgen oder eine völlige Kehrtwende einschlagen? Die Antwort gibt es (vermeintlich) gleich in den ersten Minuten von "Der Aufstieg Skywalkers".

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Droiden unter sich: BB-8 (li.) und "Star Wars"-Neuling D-0.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Die Resistance wappnet sich für den Kampf gegen die First Order.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Kylos Helm wird repariert.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

General Leia (Carrie Fisher, re.) umarmt Rey (Daisy Ridley)

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Rey (Daisy Ridley) legt sich mit einem Gleiter an.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Lando Calrissian (Billy Dee Williams)

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Finn (John Boyega, li.) und Dameron Poe (Oscar Isaac)

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Kylo Ren (Adam Driver)

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Der Millennium Falke

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Rey (Daisy Ridley)

Die Rückkehr des Imperators, verstorben (?!) in Episode XI, war bereits im Trailer von Episode IX angekündigt worden und eröffnet nun auch den traditionellen Anfangs-Crawl. "The dead speak!" verraten die durchs All schwebenden Buchstaben. Kurz darauf metzelt sich Bösewicht Kylo Ren (Adam Driver), inzwischen Supreme Leader der First Order, durch einen Trupp Statisten, um ein mysteriöses Navigationsgerät sicherzustellen. Dieses führt ihn zum Unterschlupf von _______, wo Kylo das Geheimnis von Reys (Daisy Ridley) Herkunft zugeflüstert bekommt. Er teilt es zwar nicht mit den Zuschauern, die zu diesem Zeitpunkt aber annehmen müssen, dass die Heldin doch kein absoluter Niemand ist (einmal tief durchschnaufen bitte). Rian Johnsons Pläne für die aktuelle "Star Wars"-Trilogie scheinen damit obsolet.

Kylo bekommt aber noch mehr mit auf den Weg. _______ lässt seinen kaputten Helm flicken und verspricht ihm die schlagkräftigste Sternenflotte des Universums. Der Resistance stehen also schwere Zeiten bevor. Zumal Rey ihre Jedi-Ausbildung bei General Leia (Carrie Fisher) noch nicht beendet hat.

Auch Fishers Auftritt sorgte vorab für ein großes Fragezeichen bei den Fans. Die "Krieg der Sterne"-Ikone war vor Drehschluss von Johnsons "Die letzten Jedi" verstorben, ihre Szenen im neuen Film wurden mit bislang unveröffentlichtem Material zusammengebastelt. Und das sieht gar nicht mal schlecht aus, Leia kommt allerdings weit weniger oft zum Einsatz als noch in Episode VIII.

Doch noch einmal kurz zurück zur Handlung. Poe Dameron (Oscar Isaac), Finn (John Boyega) und Chewie (Joonas Suotamo) erfahren von der Existenz eines Spions in der First Order, der eine gewaltige Offensive der einstmals imperialen Truppen ankündigt. Um die Resistance zu retten, muss Rey mit ihren Kameraden den geheimen Unterschlupf aufspüren, in dem schon Kylo Ren zu Gast war. In Lukes Aufzeichnungen findet sie eine heiße Spur, die auf einen sandigen Planeten und zu einem alten Bekannten aus dem "Star Wars"-Universum führt.

"Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers" – ab 18. Dezember 2019 im Kino.

Auch das beliebteste Weltraum-Märchen der Kinogeschichte muss einmal zu einem Schluss kommen: 42 Jahre nach dem Auftakt der Star Wars-Saga geht der Krieg der Sterne mit einer von J.J. Abrams (Star Wars VII) wagemutig inszenierten Episode IX in ihr gigantisch-galaktisches Finale.