© Netflix

News
04/03/2020

Doktor aus Netflix-Serie "Pandemie" hat möglichen Corona-Impfstoff gefunden

Für Netflix war Dr. Jacob Glanville in der Dokuserie "Pandemie" (OT: "Pandemic: How to Prevent an Outbreak") im Einsatz. Nun twittert er von einer "Candidate Cure" für den Coronavirus.

Die Netflix-Dokuserie "Pandemie" zeigt die Bemühungen verschiedener Ärzte im Kampf gegen die Grippe und Präventivmaßnahmen gegen andere, noch gefährlichere Erreger. Ein solcher hält derzeit abseits der Kameras die gesamte Welt in Atem. Jacob Glanville, ein Doktor aus "Pandemie" meint nun einen möglichen Kurzzeit-Impfstoff gegen den Coronavirus gefunden zu haben.

Glanville, seines Zeichens Leiter der Biotech-Firma Distributed Bio, berichtete auf Twitter von Antikörpern, die "den Coronavirus davon abhalten, menschliche Zellen zu befallen". Ursprünglich sollten die Antikörper Anfang der Nuller-Jahre gegen den SARS-Virus zum Einsatz kommen. Ihre Wirksamkeit soll nun im US Army Medical Research Institute of Infectious Diseases am Coronavirus und gegebenenfalls in weiterer Folge am Menschen getestet werden.

"Man könnte es einem Patienten geben, der an COVID-19 erkrankt ist und innerhalb von zwanzig Minuten wäre sein oder ihr Körper von Antikörpern durchflutet", erklärte Dr. Jacob Glanville in einem Radio-Interview (via "New York Post"). "Diese Antikörper würden den Virus umzingeln und an ihm kleben, sodass er nicht länger ansteckend wäre. Man könnte sie auch einem Doktor oder einer Krankenschwester oder einer alten Person geben, und sie hätten dann Antikörper in sich, die sie davor bewahren würde, sich zu infizieren."

Ein Impfstoff im herkömmlichen Sinn wäre es allerdings nicht, präventiv verabreicht versprechen die Antikörper nur acht bis zehn Wochen lang einen Schutz vor dem Virus.

 

Dr. Glanvilles Forschungsergebnisse wurden auch im Weißen Haus besprochen. Dr. Anthony Fauci, der Leiter des National Institute of Allergy and Infectious Diseases und zudem jener Experte, den Donald Trump in medizinischen Angelegenheiten vor die Presse treten lässt, bezeichnet Glanvilles Ansatz als "altes Konzept" (via Deadline"). Vielverprechend sei es trotzdem:

"Tatsächlich wurde die Immunologie vor zig Jahrzehnten aus dem Konzept geboren, einem Individuum ein Serum zu veabreichen, um es vor Infektion zu schützen. Ich wäre also nicht überrascht, wenn [Glanville] und andere diesen Weg verfolgen. Es ist der richtige Weg". 

Eine langfristige Lösung der Corona-Krise bringt laut Fauci aber nur ein echter, dauerhafter Imfpstoff. Den zu entwickeln dürfte mindestens noch ein Jahr dauern.