© Universal

News
03/31/2020

Dwayne Johnson: Zweiter Teil von "Hobbs & Shaw" ist in Arbeit

Hollywood steht aufgrund des Coronavirus nicht völlig still. Das "Fast & Furious"-Spin-off "Hobbs & Shaw" geht in die zweite Runde.

Durch den Coronavirus müssen Filmproduktionen rund um den Globus aktuell eine Zwangspause einlegen. Bereits laufende Dreharbeiten wurden unterbrochen, angedachte Drehstarts nach hinten verschoben. Im Filmbiz plant man trotzdem bereits für die Zukunft. George Miller castet für sein lange überfälliges "Mad Max: Fury Road"-Spinoff, und auch im "Fast & Furious"-Franchise wird an einem neuen Film gearbeitet. Teil neun der Actionreihe ist bereits im Kasten (und wurde auf 2021 verschoben), ein neues Spinoff bekam nun offenbar grünes Licht.

"Wir entwickeln derzeit den nächsten Film, den nächsten [Ableger von 'Fast & Furious'], und ich bin ziemlich aufgeregt deswegen", erklärte Dwayne Johnson, einer der Hauptdarsteller und Produzenten des ersten Ablegers "Hobbs & Shaw" (2019) in einem Live-Chat auf Instagram (via "Screen Rant"). "Wir müssen nur noch die Rechte am Stoff ausloten und uns auf die Richtung einigen, die wir einschlagen."

 

Durch ein Zerwürfnis zwischen Vin Diesel und Dwayne Johnson hatte sich die "Fast & Furious"-Familie nach dem achten Kapitel der Boliden-Saga gespalten. "Hobbs & Shaw" wurde nicht von allen Franchise-Veteranen goutiert, allen voran wetterte Tyrese Gibson in den Sozialen Netzwerken heftig gegen Johnson und bezeichnete ihn gar als Verräter.

Nach einem etwas holprigen Start in den USA mauserte sich "Hobbs & Shaw" am Ende aber zum internationalen Kassenschlager. Laut "Box Office Mojo" spielte der Actioner weltweit knapp 759 Millionen Dollar ein. Eine Fortsetzung schien daher nur eine Frage der Zeit.

Nähere Details zum geplanten Sequel sind derzeit nicht bekannt. Dass neben Dwayne Johnson auch der zweite Hauptdarsteller Jason Statham in seine angestammte Rolle zurückkehren wird, ist aber anzunehmen.