© Photo Press Service

News
04/01/2020

Edgar Wright soll Film über einen Roboter-Zahnarzt drehen

Simon Stephensons Roman "Set My Heart to Five" ist zwar noch nicht erschienen, Edgar Wright wird jedoch schon als Regisseur der Verfilmung gehandelt. Es geht um einen Roboter-Zahnarzt, der ein Drehbuch schreibt.

"Set My Heart to Five" erzählt die Geschichte des Androiden Jared, der im Jahr 2054 als Zahnarzt arbeitet und einen emotionalen Heureka-Moment erlebt, als er zum ersten Mal Filme aus den Achtzigern und Neunzigern sieht. Plötzlich hat Jared nur noch eines im Sinn – er will die Menschen davon überzeugen, Robotern Gefühle zu erlauben. Dafür begibt sich der Android auf die Suche nach seinem Programmierer und schreibt an einem eigenen Drehbuch.

Der Roman von Simon Stephenson ist zwar noch nicht erschienen, Working Title Films sicherte sich aber bereits die Filmrechte. Die Produktionsfirma arbeitet häufig mit Kult-Regisseur Edgar Wright ("Shaun of the Dead") zusammen, der laut "Hollywood Reporter" auch dieses Projekt übernehmen soll. Simon Stephenson verfasst das Drehbuch; in Buchform soll "Set My Heart to Five" noch heuer erscheinen.

Ebenfalls für 2020 geplant (genauer gesagt für den 24. September) ist Edgar Wrights neuer Film "Last Night in Soho". Unter anderem werden Anya Taylor-Joy (nun auch für den neuen "Mad Max"-Film im Gespräch), Thomasin McKenzie, Terence Stamp, Diana Rigg und Matt Smith in dem Zeitreise-Thriller zu sehen sein.