© Sky

News
07/16/2019

Emmys 2019: Die wichtigsten Nominierungen im Überblick

Ken Jeong ("Hangover") und D’Arcy Carden ("The Good Place") haben soeben die Nominierungen für die 71. Primetime Emmys verkündet. "Game of Thrones" geht beim wichtigsten Fernsehpreis ein letztes Mal als großer Favorit ins Rennen.

Der Bekanntgabe der Emmy-Nominierungen durfte heuer durchaus stärker entgegengefiebert werden als üblich. Wo beim wichtigsten Preis der amerikanischen Fernsehwelt vor allem in den wichtigsten Kategorien wegen der oft allzu geringen Risikofreude der Entscheider ja bloß immer die ewiggleichen Shows in die engere Auswahl kommen, war die bekannte Berechenbarkeit nämlich dieses Mal schon im Vorfeld in ihre Schranken gewiesen worden – besonders in der Kategorie Best Drama Series.

Aus lauter Angst vor der vermeintlichen Preiseinheimse-Allmacht der letzten Season von "Game of Thrones" hatten nämlich etliche einige vormalige Preisträger, Hochkaräter und Mitfavoriten die diesjährige Emmy-Saison mit Ansage einfach mal ausgesessen. Die Abwesenheit von Kalibern wie "Stranger Things", "The Handmaid’s Tale", "The Crown" oder "Westworld" eröffnet nun also bisher ungeahnte Möglichkeitenfür diverse Neueinsteiger, aber auch für ewige Außenseiter, die in den vergangenen Jahren allzu oft zu kurz gekommen waren und nun Morgenluft wittern dürfen.

Und so darf man sich heuer darüber freuen, dass sich heuer unter anderem "Better Call Saul", "Killing Eve", "Succession" und "Pose" mit den mächtigen Preisplatzhirschen – zu denen neben "Game of Thrones" auch "This Is Us" zählt – um den Titel der Best Drama Series duellieren dürfen. Etliche Gründe für Euphorie bietet freilich auch das Nominiertenfeld in der Rubrik Best Comedy Series, bei dem man sich zwischen "Barry", "Fleabag", "Veep", "The Good Place" und "Russian Doll" echt nur ganz schwer entscheiden kann, wer bei dieser geballten Komödienpracht die Auszeichnung nun wirklich am meisten verdient hat.

Wie weit der Mut der Juroren dann bei der tatsächlichen Preisvergabe gehen wird und ob er sogar einen Überraschungs-Triumph zulässt – weil die finale Staffel von "Game of Thrones" dann halt doch nicht soooo der Bringer war – wird sich in der Nacht von 22. auf 23. September weisen, wenn die 71. Emmy Awards im Microsoft Theater von Los Angeles verliehen werden (der Sky-Sender TNT Serie übertragt übrigens live).

Nachfolgend die Nominierungen in den wichtigsten Kategorien. "Game of Thrones" hat mit insgesamt 32 davon trotz allen Kontroversen einen neuen Rekord für die meisten Nominierungen für die Staffel einer Serie aufgestellt. Genauso wie seine TV-Heimat HBO mit insgesamt 137 (auch dank "Barry" und "Chernobyl") einen für die meisten Nominierungen für einen Sender in einem Jahr.

 

Beste Dramaserie

 

Game of Thrones

This Is Us

Pose

Succession

Bodyguard

Better Call Saul

Ozark

Killing Eve

 

Beste Comedyserie

 

Barry

Fleabag

The Good Place

The Marvelous Mrs. Maisel

Russian Doll

Schitt's Creek

Veep

 

 

Beste Miniserie

 

Chernobyl

Escape at Dannemora

Fosse/Verdon

Sharp Objects

When They See Us

 

Bester TV-Film

 

Black Mirror: Bandersnatch

Brexit

Deadwood: The Movie

King Lear

My Dinner With Hervé

 

Bester Schauspieler in einer Dramaserie

 

Jason Bateman - Ozark

Sterling K. Brown - This Is Us

Kit Harington - Game of Thrones

Bob Odenkirk - Better Call Saul

Billy Porter - Pose

Milo Ventimiglia - This Is Us

 

Beste Schauspielerin in einer Dramaserie

 

Emilia Clarke - Game of Thrones

Jodie Comer - Killing Eve

Viola Davis - How To Get Away With Murder

Laura Linney - Ozark

Mandy Moore - This Is Us

Sandra Oh - Killing Eve

Robin Wright - House of Cards

 

Bester Nebendarsteller in einer Dramaserie

 

Jonathan Banks - Better Call Saul

Giancarlo Esposito - Better Call Saul

Alfie Allen - Game of Thrones

Peter Dinklage - Game of Thrones

Nikolaj Coster-Waldau - Game of Thrones

Michael Kelly - House of Cards

Chris Sullivan - This Is Us

 

Beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie

 

Gwendoline Christie - Game of Thrones

Lena Headey - Game of Thrones

Sophie Turner - Game of Thrones

Maisie Williams - Game of Thrones

Fiona Shaw - Killing Eve

Julia Garner - Ozark

 

Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie

 

Anthony Anderson - Black-ish

Don Cheadle - Black Monday

Ted Danson - The Good Place

Michael Douglas - The Kominsky Method

Eugene Levy - Schitt's Creek

Bill Hader - Barry

 

Beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie

 

Christina Appplegate - Dead To Me

Rachel Brosnahan - The Marvelous Mrs. Maisel

Julia Louis-Dreyfus - Veep

Natasha Lyonne - Russian Doll

Catherine O'Hara - Schitt's Creek

Phoebe Waller-Bridge - Fleabag

 

Bester Nebendarsteller in einer Comedyserie

 

Henry Winkler - Barry

Anthony Carrigan - Barry

Alan Arkin - The Kominsky Method

Stephen Root - Barry

Tony Shalhoub - The Marvelous Mrs. Maisel

Tony Hale - Veep

 

Beste Nebendarstellerin in einer Comedyserie

 

Sarah Goldberg - Barry

Sian Clifford - Fleabag

Olivia Colman - Fleabag

Betty Gilpin - GLOW

Kate McKinnon - Saturday Night Live

Marin Hinkle - The Marvelous Mrs. Maisel

Alex Borstein - The Marvelous Mrs. Maisel

Anna Chlumsky - Veep

 

Bester Schauspieler in einer Miniserie/einem TV-Film

 

Mahershala Ali - True Detective

Benicio Del Toro - Escape at Dannemora

Jared Harris - Chernobyl

Jharrel Jerome - When They See Us

Sam Rockwell - Fosse/Verdon

Hugh Grant - A Very English Scandal

 

Beste Schauspielerin in einer Miniserie/einem TV-Film

 

Patricia Arquette - Escape at Dannemora

Aunjanue Ellis - When They See Us

Michelle Williams - Fosse/Verdon

Joey King - The Act

Niecy Nash - When They See Us

Amy Adams - Sharp Objects

 

Bester Nebendarsteller in einer Miniserie/einem TV-Film

 

Asante Blackk - When They See Us

Paul Dano - Escape at Dannemora

John Leguizamo - When They See Us

Stellan Skarsgård - Chernobyl

Ben Whishaw - A Very English Scandal

Michael K. Williams - When They See Us

 

Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie/einem TV-Film

 

Patricia Arquette - The Act

Marsha Stephanie Blake - When They See Us

Patricia Clarkson - Sharp Objects

Vera Farmiga - When They See Us

Margaret Qualley - Fosse/Verdon

Emily Watson - Chernobyl

 

Eine komplette Liste aller Nominierten findet ihr auf der offiziellen Emmy-Website.