© Netflix

News
10/09/2020

Erster Trailer zu David Finchers Oscar-Anwärter "Mank"

Sechs Jahre nach "Gone Girl" schenkt uns David Fincher wieder einen Spielfilm – der vielleicht der persönlichste seiner Karriere ist.

Herman J. Mankiewicz (Gary Oldman) hat ein Alkoholproblem, ist Drehbuchautor – und arbeitet am Skript für einen Film, der eines Tages in die Filmgeschichte eingehen wird: "Citizen Kane". Aber die Zusammenarbeit mit Regie-Genie Orson Welles (Tom Burke) ist von Spannungen geprägt, ebenso wie die mit Verleger-Mogul William Randolph Hearst (Charles Dance), der als Vorbild für die titelgebende Filmfigur dient.

Mit seinem Schwarz-Weiß-Biopic "Mank" taucht David Fincher tief in die Blütezeit Hollywoods ein – und holte dafür einige hochkarätige Stars der Gegenwart mit an Bord. Neben Gary Odlman sind das etwa Amanda Seyfried, Lily Collins, Tuppence Middleton, Leven Rambin und Joseph Cross. Für Fincher hat das Projekt einen familiären Bezug: Das Drehbuch stammt aus der Feder seines eigenen Vaters, Jack Fincher, der 2003 verstarb. Es stellt dessen ersten Credit als Drehbuchautor dar.

Am 4. Dezember 2020 soll "Mank" bei Netflix landen, zuvor wird der Film in ausgewählten Kinos laufen.