© Searchlight

News
02/12/2020

Erster Trailer zu "The French Dispatch": Wes Anderson legt noch eine Schippe Stars obendrauf

Neben Bill Murray, Tilda Swinton, Owen Wilson, Frances McDormand, Elisabeth Moss, Edward Norton, Benicio del Toro, Saoirse Ronan und ... kurze Atempause ... Willem Dafoe, Adrien Brody und Anjelica Huston spielt auch Christoph Waltz im 10. Streifen der Indie-Ikone!

Wie gewöhnlich hält Wes Anderson den Plot seines kommenden Streifens weitestgehend unter Verschluss. Veröffentlicht wurde lediglich eine kurze Synopsis, die wie folgt lautet: Der Film ist ein Liebesbrief an Journalisten des Außenposten einer amerikanischen Zeitung in einer fiktionalen französischen Stadt des 20. Jahrhunderts und erweckt eine Sammlung von Geschichten zum Leben, die im "The French Dispatch"-Magazin veröffentlicht wurden.

Der Cast des Films kann sich wie immer sehen lassen. Andersons Stammdarsteller Bill Murray spielt Arthur Howitzer Jr., Chefredakteur des French Dispatch-Magazins. Zu seinen Mitarbeitern zählen Elisabeth Moss, Owen Wilson, Tilda Swinton, Fisher Stevens und Griffin Dunne. Benicio del Toro mimt einen im Gefägnis sitzenden Künstler mit dem Namen Moses Rosenthaler, Lea Seydoux seine Muse auf der anderen Seite des Zellengitters. Timothée Chalamet wird als Studenten-Revoluzzer Zeffirelli sein Anderson-Debüt feiern.


Die Liste der am Film beteiligten Stars scheint schier unendlich, in der einen oder anderen Form werden wir auch folgende Darsteller zu Gesicht bekommen: Adrien Brody, Frances McDormand, Lyna Khoudri, Jeffrey Wright, Mathieu Amalric, Stephen Park, Liev Schreiber, Edward Norton, Willem Dafoe, Lois Smith, Saoirse Ronan, Christoph Waltz, Cecile De France, Guillaume Gallienne, Jason Schwartzman, Tony Revolori, Rupert Friend, Henry Winkler, Bob Balaban, Hippolyte Girardot, und Anjelica Huston.

Laut Variety arbeitet Wes Andersen für „The French Dispatch“ mit einem Budget von 25 Mio. Dollar, genauso viel durfte er für seinen letzten Realfilm „Grand Budapest Hotel“ auf den Kopf hauen. Neben den diversen Stammdarstellern auf der Cast-Liste ist auch Kameramann Robert Yeoman wieder mit von der Partie. Auf ihn hat Anderson bisher bei allen seinen Realfilmen gesetzt. Gemeinsam haben die beiden den so unverwechselbaren visuellen Stil der Anderson-Filme geschaffen. Seine Kamera-Arbeit bei „The Grand Budapest Hotel“ hat Yeoman eine Oscar-Nominierung eingebracht.

>>Alle Filme von Wes Anderson im SKIP-Ranking

Premiere feiern wird der heiß erwartete Streifen vermutlich beim Filmfestival in Cannes. Im Sommer wird „The French Dispatch“ dann regulär in den Kinos starten.