© Nickelodeon

News
07/21/2020

Fans machen "Avatar" jetzt zum Musical

Die Zeichentrickserie "Avatar – Der Herr der Elemente" lief bis 2008 und hat immer noch zahlreiche Fans. Nun haben einige von ihnen Songs für eine Musical-Version geschrieben!

Bevor James Cameron mit dem selben Titel seinen Sci-Fi-Hit über ein blauhäutiges indigenes Volk auf einem fernen Planeten veröffentlichte, dachte man bei "Avatar" an einen ganz anderen Stoff: die Geschichte vom kleinen glatzköpfigen Jungen Aang, der lernen muss, alle Elemente zu beherrschen, um wieder Frieden in seine Welt zu bringen. Die Nickelodeon-Serie "Avatar – Der Herr der Elemente", die an den Stil japanischer Animes angelehnt ist, schlug mit ihrer berührenden Geschichte, ihren sympathischen Charakteren und den actionreichen Animationen bei Zuschauern verschiedener Altersklassen ein. Dass die Realverfilmung fürs Kino zu einer Enttäuschung geriet, tat der Beliebtheit der Serie, die von 2005 bis 2008 lief, keinen Abbruch: bei Conventions begegnete man bis knapp vor der Corona-Krise mehr als ein Jahrzehnt später immer noch zahlreichen Luftbändigern, Wasserbändigern und Avataren.

Dass kürzlich Netflix die drei Staffeln der Serie in sein US-Programm aufnahm, verschaffte ihr einen neuen Popularitätsschub. Aber der Streaminganbieter hat noch größere Pläne: eine Realfilm-Serie ist im Planungsstadium, wobei die Schöpfer der ursprünglichen Show wieder an Bord sind.

Ein Musical über den letzten Luftbändiger?

Was in "Avatar – Der Herr der Elemente" manchen Fans vielleicht zu kurz kam, war der musikalische Aspekt. Das will ein junger Fan nun aber ändern: Die 17-jährige Katherine Lynn-Rose schreibt an einem ganzen "Avatar"-Musical und veröffentlicht die bereits fertiggestellten Songs in sozialen Medien – wo sie für große Resonanz sorgen.