© Warner

News
08/28/2020

Hat "The Suicide Squad" seinen Bösewicht gespoilert?

Ein winziger Bildausschnitt eines Behind-the-Scenes-Clips von "The Suicide Squad" lässt vermuten, dass ein alter Gegner der Justice League auf Harley Quinn und ihre Schurkenbande trifft.

Absicht oder nicht, das ist die große Frage. Schwer vorstellbar, dass Warner Bros. und DC in Zeiten von viralen, Box-Office-gefährdenden Leaks und Verplapperern keine Meute Comic Geeks angeheuert haben, die, mit Vertraulichkeitsklauseln überhäuft, jeden offiziellen Preview-Frame auf Herz und Nieren überprüft. Wahrscheinlicher ist es, dass bereits im vorab gezeigten Material der eine oder andere Hinweis versteckt wird, um im besten Fall auf einer Welle eiligst in den Sozialen Netzwerken verbreiteter Fan-Theorien Richtung Kassenschlager zu reiten. 

In jedem Fall wurde ein aussagekräftiges Indiz in dem Behind-The-Scenes-Video von "The Suicide Squad" entdeckt, das Regisseur James Gunn im Rahmen der virtuellen Convention DC FanDome vorgestellt hat. Zur Erinnerung: "The Suicide Squad" ist ein Mix aus Remake und Sequel des Films "Suicide Squad" (2016). Beide Actioner drehen sich um einen Trupp Superschurken (u.a. Margot Robbie als Harley Quinn), die sich zur Verkürzung ihrer Haftstrafen von der US-Regierung als Söldner anheuern lässt. 

Über den Plot sowie den Bösewicht des neuen Streifens war bislang nichts bekannt. Nun haben die Adleraugen der Illuminerdi (via "Screen Rant") Teile bunter Seesterne im Hintergrund von Gunns FanDome-Clip entdeckt. Diese klebten auf den Gesichtern niedergestreckter Statisten, was — in Kombination mit der Färbung der Sterne — auf Starro, the Conqueror hindeutet. Bei ihm handelt es sich um eine Art Alien-Seestern, der mit seinen Sporen eine Drohnenarmee zu erschaffen vermag. In den DC-Comics war er der erste Gegner der Justice League. 

Fairerweise sei hier erwähnt, dass Gerüchte über Starros Anwesenheit in "The Suicide Squad" bereits vor der FanDome in Umlauf waren. Die Illuminerdi wussten also, wonach sie Ausschau halten mussten. Einen handfesten Beweus haben sie nicht zutage gefördert, aber immerhin ein starkes Indiz. 

"The Suicide Squad" soll im August 2021 in den Kinos starten.