© Verleih

News
06/19/2020

"Herr der Ringe"-Star Ian Holm ist gestorben

Für seine Rolle als Bilbo Beutlin in Peter Jacksons "Herr der Ringe" war er einem Weltpublikum bekannt. Nun ist Ian Holm im Alter von 88 Jahren verstorben.

Es ist eine Handvoll Nebenrollen, mit denen sich der britische Schauspieler Ian Holm für immer in unsere Gedächtnisse gespielt hat. Nachdem er seine Karriere als Shakespeare-Darsteller begonnen hatte und ab den 60er-Jahren in zahlreichen Kinofilmen mitspielte, war es der Part als Androide Ash in Ridley Scotts "Alien", mit dem er erstmals größere Bekanntheit erlangte. Einen großen Erfolg feierte er auch als Vito Cornelius in Luc Bessons "Das fünfte Element", zuvor mischte er auch in Terry Gilliams "Brazil" mit. Für seine Darbietung als Trainer Sam Mussabini in „Die Stunde des Siegers“ durfte er sich über eine Oscarnominierung freuen.

Jüngere Filmfans dürften Holm aber mittlerweile hauptsächlich als Bilbo Beutlin aus Peter Jacksons "Herr der Ringe"-Trilogie kennen. Seine kurzen, aber eindringlichen Auftritte als Frodos ringsüchtiger Onkel lieferten den Rahmen für die Handlung, auch in den "Hobbit"-Filmen war er als ältere Version von Martin Freeman zu sehen, der die Rolle des Bilbo übernommen hatte.

Anschließend zog sich Holm aus Hollywood weitgehend zurück, er litt laut Berichten an Parkinson. Nun ist er im Alter von 88 Jahren im Beisein seiner Familie im Krankenhaus verstorben. Unter anderem Regisseur Edgar Wright zollte ihm auf Twitter Respekt.