News
03/30/2020

"I Love Rock 'n' Roll": Soundtrack-Dauergast Alan Merrill stirbt am Coronavirus

"Der Coronavirus hat meinen Vater heute Morgen geholt", schrieb Alan Merrills Tochter Laura am 29. März auf Facebook. Der Musiker ist vor allem für den Hit "I Love Rock 'n' Roll berühmt.

Auf stolzen 68 Film- und Serien-Soundtracks ist Alan Merrill (im Bild links) laut Internet Movie Database vertreten, die meisten seiner Credits gehen auf "I Love Rock 'n' Roll" zurück. Merrill schrieb den Song gemeinsam mit Jake Hooker; ihre Band the Arrows veröffentlichte ihn 1975. Zu internationaler Berühmtheit und einer enormen Halbwertszeit in der Popkultur brachte es "I Love Rock 'n' Roll" dank eines Covers von Joan Jett. Ihre Version des Songs wurde Anfang der Achtziger zum einem Dauerbrenner und Instant Classic der Rockmusik.

Via Twitter nahm Jett Abschied von Alan Merrill. "Ich kann mich immer noch erinnern, die Arrows im Fernsehen in London gesehen zu haben, mitgerissen von diesem Song, der eindeutig nach einem Hit für mich klang", so Jett. "Mit großer Dankbarkeit und Trauer wünsche ich [Alan Merrill] eine sichere Reise auf die andere Seite."

Alan Merrill kosteten Komplikationen in Zusammenhang mit dem Coronavirus das Leben. Er verstarb im Alter von 69 Jahren in New York. "Der Coronavirus hat meinen Vater heute Morgen geholt", schrieb Merills Tochter Laura am 29. März auf Facebook (via "Deadline"). "Ich bekam zwei Minuten, um mich zu verabschieden, bevor er schnell weggebracht wurde. Er wirkte friedlich, und als ich ging, war da noch ein Funken Hoffnung, dass er nicht ein Ticker auf der rechten Seite des CNN/Fox-Newsscreens sein würde."

Durch ein menschenleeres New York marschierte Laura Merrill nachhause, wo sie die Nachricht vom Tod ihres Vaters erhielt. Gegen Ende des Postings appellierte sie an die Öffentlichkeit: "Bleibt zuhause. Wenn nicht für euch, dann für andere. Für meinen Vater. Diese Krise ist echt."