© Sony Pictures

News
10/02/2020

Jamie Foxx soll als Electro in "Spider-Man 3" zurückkehren

Da trifft einen doch der Schlag: Jamie Foxx' Rolle aus "The Amazing Spider-Man 2" mit Andrew Garfield soll in "Spider-Man 3" mit Tom Holland zurückkehren.

Es war ja ohnehin schon eine seltsame Woche. Erst gibt's überraschend einen Trailer zu "Borat 2", der noch vor der US-Wahl erscheinen soll, dann wurde der amtierende US-Präsident Corona-positiv in Quarantäne geschickt und jetzt geht's auch in der Welt der Comic-Verfilmungen rund. Laut Hollywood Reporter soll nämlich Jamie Foxx seinen Bösewicht Electro aus "The Amazing Spider-Man 2" ausgerechnet im geplanten Sony/Marvel-Abenteuer "Spider-Man 3" erneut verkörpern – obwohl die beiden Franchises bislang überhaupt nichts miteinander zu tun haben.

Anscheinend plant man bei Sony, die vorherigen Filmreihen bis zu einem gewissen Grad mit der aktuellen zu Verschmelzen. In einer Post-Credit-Szene hatte etwa JK Simmons als tobsüchtiger Zeitungsverleger J. Jonah Jameson einen Auftritt – diese Rolle hatte der Darsteller wiederum in Sam Raimis "Spider-Man"-Reihe mit Tobey Maguire verkörpert. Die Frage die damit aufgeworfen wird, ist, ob demnächst vielleicht sogar Tobey Maguire und Andrew Garfield wieder ins Spidey-Kostüm schlüpfen könnten – der hochgelobte Animationsfilm "Spider-Man: A New Universe" zeigte immerhin schon mit Bravour vor, dass ein Film mit gleich mehreren Spider-Persönlichkeiten aus verschiedenen Parallel-Universen durchaus funktionieren kann.

Als Realfilm setzt etwa DC derzeit so ein Konzept mit "The Flash" um. Hierbei soll der rote Flitzer in Paralleluniversen den Batman-Versionen von Ben Affleck UND Michael Keaton begegnen, gemunkelt wird sogar, dass ein Auftritt von Christian Bales Nolan-Batman möglich werden könnte. Darauf warten, ob das aufgeht, wird man bei Sony und Marvel, die "Spider-Man 3" gemeinsam produzieren aber eher nicht – bereits in diesem Herbst sollen noch die Dreharbeiten beginnen.