© Archiv

News
05/11/2020

"King of Queens"-Star Jerry Stiller ist gestorben

Sein Sohn Ben Stiller bestätigte heute auf Twitter, dass die Comedy-Legende von uns gegangen ist.

Mit diesen Tweet teilte Hollywood-Star Ben Stiller heute mit, dass sein Vater im Alter von 92 Jahren verstorben ist. Jerry Stiller erreichte nicht nur ein respektables Alter, er konnte auch auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken – die eng mit seinem Familienleben verknüpft war. Mit seiner Frau Anne Meara (verstorben 2015) tourte er in den 60er und 70er Jahren erfolgreich als Comedy-Duo durch die Late-Night-Shows. Bevor er diese Anfang der 50er kennenlernte, hatte sie an eine Karriere als Comedienne gar nicht gedacht – die Zusammenarbeit sollte aber schließlich für Jahrzehnte andauern, auch wenn die eigene Sendung in den 80ern wenig erfolgreich war und bald abgesetzt wurde. 

In Schwung kam Stillers Karriere schließlich wieder in den 90ern als aufbrausender Charakter Frank Constanza in der Sitcom "Seinfeld", für die Rolle heimste er sogar eine Emmy-Nominierung ein. Nach dem Ende von "Seinfeld" wollte Stiller eigentlich in Rente gehen – wurde dann aber von Kevin James überredet, seinen Schwiegervater in "King of Queens zu spielen. Als Arthur Spooner kennen ihn geneigte Fernsehschauer vermutlich heute noch am Besten, die Auseinandersetzungen zwischen seiner Rolle und Doug haben heute noch Kultstatus. Auch seine Frau Anne hatte eine wiederkehrende Gastrolle, die Seriencharaktere der beiden heirateten schließlich sogar in der Serie.

Seine Kinokarriere war vordringlich von kleineren Nebenrollen geprägt, besonders bekannt jene als skrupelloser Agent im Model-Klamaukfilm "Zoolander" seines Sohnes. In den letzten Jahren war Stiller aber nur mehr selten auf der Leinwand zu sehen, zuletzt in der Fortsetzung "Zoolander 2"