© NBC

News
06/15/2020

Laut Zach Braff: "Scrubs"-Film kommt bestimmt!

Kehrt eine der beliebtesten Sitcoms aller Zeiten zurück? Hauptdarsteller Zach Braff glaubt ein Jahrzehnt nach dem Staffelfinale an ein Comeback für "Scrubs"!

Was macht Zach Braff eigentlich so? Schon während seiner Karriere als Softie-Arzt John Dorian in "Scrubs" spielte der Schauspieler in mehreren Filmen mit, beim Indie-Schmuckstück "Garden State" übernahm er auch selbst die Regie. Zuletzt dirigierte er von hinter der Kamera aus Michael Caine und Morgan Freeman durch den charmanten Oldie-Heist "Abgang mit Stil", die ABC-Serie "Alex, Inc", in der er selbst die Hauptrolle spielte, wurde aber nach einer Staffel wieder abgesetzt. Höchste Zeit, sich also noch einmal den Arzt-Kittel überstreifen?

Seit März besprechen Braff und sein ehemaliger Co-Star Donald Faison in ihrem "Scrubs"-Podcast "Fake Doctors, Real Friends" regelmäßig ausgewählte Folgen der Serie und geben Einblicke hinter die Kulissen. In einer der letzten Folgen (via Comicbook) plauderten sie zudem über die Chancen auf ein Comeback der Serie. Und die sind gar nicht mal so klein, wenn man Braff Glauben schenkt.

Zwar müssten dazu erst die anderen Darsteller sowie Showrunner Bill Lawrence überzeugt werden. Letzterer hatte einmal gesagt, er würde nur dann noch einmal "Scrubs" machen, wenn alle "wirklich verzweifelt wären". Der Hauptdarsteller ist aber optimistisch und glaubt fest daran, dass es einen abschließenden Spielfilm geben werde. "Wir müssen nur Disney dafür begeistern und Bill Lawrence dafür begeistern. Ich glaube, es wird passieren; die Fans scheinen wirklich zu wollen, dass es passiert."

Als Vorbild nennt Braff im Podcast die Serie "Psych", die 2014 ihr Finale hatte, und 2017 und 2020 noch mit Spielfilmen fortgesetzt wurde. Die letzte Folge von "Scrubs" lief wohlgemerkt bereits 2010.