Rick Moranis in "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft"

© Disney

News
12/06/2019

"Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" bekommt ein Reboot

Joe Johnston, der Regisseur des Originals, soll die Komödie inszenieren, Josh Gad die Hauptrolle spielen.

Was ist eigenlich mit Rick Moranis passiert? In den Achtzigern war der Mann ein Star der Comedy-Szene, lieferte unvergessliche Auftritte in "Ghostbusters", "Little Shop of Horrors" und "Spaceballs" ab. Ende der Neunziger begann er, zunehmend Synchron-Sprecher-Jobs anzunehmen, in den letzten zwanzig Jahren stand er laut "IMDb" nur ein einziges Mal vor der Kamera, für eine TV-Doku im Jahr 2007.

Das Angebot, im weiblichen Reboot der "Ghostbusters" mitzuwirken, schlug Moranis angeblich aus. Ein anderer aufgewärmter Hit könnte allerdings sein Interesse wecken. Einem Bericht von "Variety" zufolge plant Disney ein Reboot von "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" (1989).

Rick Moranis war in der Komödie als Wissenschaftler Wayne Szalinski zu sehen, der in seinem Haus an einer revolutionären Minimierungstechnik arbeitet und seine Kinder dabei versehentlich auf die Größe von Stecknadelköpfen schrumpft. Für die Kids wird ihr eigener Vorgarten dadurch plötzlich zum gefährlichen Dschungel, in dem sie vor Rasenmähern, Skorpionen und dem Artilleriebeschuss durch Regentropfen fliehen.

Warum Rick Moranis ausgerechnet für dieses Reboot zusagen sollte? Zum einen soll es wie schon das Original unter der Ägide von Joe Johnston entstehen. Der hatte mit "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" sein Regie-Debüt absolviert und später Hits wie "Jumanji" (1995) und "Captain America: The First Avenger" (2011) inszeniert. Zum anderen spielte Moranis sogar in einem Direct-to-Video-Sequel des Films ("Honey, We Shrunk Ourselves!", 1997) mit.

Die Hauptrolle würde der frühere Comedy-Star ohnehin nicht übernehmen. Für diesen Job ist Josh Gad  im Gespräch (der zuletzt in der Originalfassung von "Die Eiskönigin 2" als Schneemann Olaf zu hören war). Er soll Waynes Sohn verkörpern, der Jahrzehnte nach dem Schrumpf-Abenteuer die Arbeit seines Vaters fortsetzt.

Ursprünglich war das Reboot für eine Veröffentlichung auf dem Streaming-Portal Disney+ geplant, der erste Drehbuch-Draft von Todd Rosenberg begeisterte die Produzenten angeblich so sehr, dass der Film nun stattdessen im Kino starten soll.