ep9-ff-000043.jpg

Finn (John Boyega, li.) und Dameron Poe (Oscar Isaac)

© © 2019 and TM Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

News
12/23/2019

Mit Finns verlorenem Geständnis ergibt das "Star Wars"-Ende Sinn

Die Macht ist stark in den Details. Eines davon lässt den finalen Showdown von "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" in neuem Licht erscheinen.

ACHTUNG, dieser Text enthält SPOILER für "Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers"! Über Reys potentiell interessanten Familienstammbaum und den Ausgang der entscheidenden Schlacht um die Zukunft der Galaxis verraten wir zwar nichts, ein paar Infos über das große Finale sind aber sehr wohl in den folgenden Zeilen enthalten ...

Wie jede der bisherigen "Krieg der Sterne"-Trilogien schließt auch die aktuelle mit einer bombastischen Raumschiff-Schlacht zwischen Gut und Böse. In einem entscheidenden Moment der epischen Auseinandsersetzung trifft General Finn (John Boyega) eine überraschende Entscheidung. Ein nicht näher erklärtes "Gefühl" ermöglicht es ihm, aus hunderten Sternenkreuzern exakt den richtigen für einen Angriff der Resistance-Truppen auszuwählen.

Woher dieses Gefühl kommt, wird im Film nicht offenbart. Regisseur und Drehbuchautor J.J. Abrams holte das nun bei einem Academy-Screening von Episode IX (via "Screen Rant") nach. Relativ früh im neuen "Star Wars"-Abenteuer suchen Finn und Co. ein Sith-Navigationsgerät auf dem Planeten Pasana und geraten dabei in ein Treibsand-Feld. Bevor die Helden den Boden unter ihren Füßen verlieren, will Finn seiner Freundin Rey (Daisy Ridley) noch ein Geständnis machen. Der Sand schluckt jedoch die Worte, und später bleibt Finn eine Erklärung schuldig.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Droiden unter sich: BB-8 (li.) und "Star Wars"-Neuling D-0.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Die Resistance wappnet sich für den Kampf gegen die First Order.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Kylos Helm wird repariert.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

General Leia (Carrie Fisher, re.) umarmt Rey (Daisy Ridley)

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Rey (Daisy Ridley) legt sich mit einem Gleiter an.

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Lando Calrissian (Billy Dee Williams)

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Finn (John Boyega, li.) und Dameron Poe (Oscar Isaac)

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Kylo Ren (Adam Driver)

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Der Millennium Falke

Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers

Rey (Daisy Ridley)

Laut J.J. Abrams wollte Finn nicht etwa seine Liebe gestehen, sondern Rey anvertrauen, dass er "force-sensitive" ist, sprich ein Fünkchen Macht in ihm steckt. Dadurch ergibt auch sein "Gefühl" beim Showdown plötzlich Sinn.

"Star Wars Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers" – seit 18. Dezember im Kino.

Auch das beliebteste Weltraum-Märchen der Kinogeschichte muss einmal zu einem Schluss kommen: 42 Jahre nach dem Auftakt der Star Wars-Saga geht der Krieg der Sterne mit einer von J.J. Abrams (Star Wars VII) wagemutig inszenierten Episode IX in ihr gigantisch-galaktisches Finale.