Dwayne Johnson am 30. Juli 2019 in New York

© Photo Press Service

News
03/02/2020

Netflix und Dwayne Johnson müssen sich dem Coronavirus beugen

Das Heist-Movie "Red Notice" kann nicht wie geplant in Italien gedreht werden. Noch ist unklar, wohin die Produktion verlegt wird.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, werden in Italien Schulen und Museen vorübergehend geschlossen, Konzerte und Sportveranstaltungen abgesagt. Betroffen sind auch internationale Filmproduktionen, die auf unbestimmte Zeit verschoben oder an andere Drehorte verlegt werden müssen. Der prominenteste Ausfall war bislang "Mission: Impossible 5", nun hält das Coronavirus "Red Notice" von Italien fern.

Das Heist-Movie von Netflix dreht sich um einen Interpol-Agenten, der sich an die Fersen eines berüchtigten Kunstdiebes heftet. Mit Dwayne Johnson, "Wonder Woman" Gal Gadot und Ryan Reynolds stehen drei Superstars auf der Besetzungsliste. Rawson Marshall Thurber ("Skyscraper") führt Regie und verfasste das Skript.

Einem Bericht von "Deadline" zufolge stellt die italienische Drehsperre das Team rund um Thurber nicht vor unlösbare Probleme – der Großteil der Produktion findet in Atlanta statt und dürfte termingerecht über die Bühne gehen. Wo die für Italien geplanten Szenen nachgeholt werden, ist allerdings ungewiss. "Red Notice" soll ab 2021 auf Netflix verfügbar sein. Einen fixen Starttermin gibt es noch nicht.