bildschirmfoto_2019-11-12_um_15.19.56.png

Der blaue Igel Sonic im überarbeiteten Trailer von "Sonic, the Hedgehog"

© Paramount Pictures

News
11/12/2019

Neuer Sonic, neuer Trailer, neuer Versuch

Der erste Trailer von "Sonic the Hedgehog" trieb die Fans des blauen Igels auf die digitalen Barrikaden. Nun kehrt der Sega-Held in neuer Aufmachung zurück.

Während Super Mario als behäbiger Klempner durch Nintendos 8-Bit-Landschaften hüpfte, raste Sonic auf den Sega-Systemen in Überschallgeschwindigkeit durchs Bild. So mancher motivierte Zocker schenkte dem blitzschnellen Igel die besten Jahre seiner Jugend. Entsprechend groß war die Entrüstung, als die Kinoversion des Videospiel-Helden dessen altehrwürdiges Design mit Füßen trat. Insbesondere Sonics winzige Äuglein brachten die Fans auf die Palme.

Regisseur Jeff Fowler reagierte sofort, um den drohenden Flop abzuwenden. Der erste Trailer von "Sonic the Hedgehog" war erst ein paar Stunden alt, als Fowler versprach, seinen Computer-generierten Helden von Grund auf umzumodeln. "Die Botschaft ist laut und klar ..." twitterte er. "Ihr seid nicht glücklich mit dem Design und wollt Änderungen. Es wird passieren."

Fowler hielt sein Wort. In der nagelneuen Vorschau auf die Videospielverfilmung hat Sonic endlich wieder seine bekannten, überdimensional proportionierten Glubschaugen. Der Clip zeigt neben einigen überarbeiteten Szenen aus dem Trailer-Fiasko aber auch neue bewegte Bilder der teilanimierten Action-Komödie. 

Ob die Fans sich dadurch versöhnen lassen, oder "Sonic the Hedgehog" längst abgeschrieben haben, wird sich erst Anfang 2020 zeigen. Am 13. Februar läuft der Film in den österreichischen Kinos an. An der Seite des CGI-Igels spielen unter anderem Jim Carrey, James Marsden und Neal McDonough.

Wie Sonic vor seinem "Umstyling" ausgesehen hat zeigt der alte Trailer der Videospiel-Verfilmung: