© Warner Bros. Animation

News
04/06/2020

Reboot der "Animaniacs" bringt Pinky and the Brain zurück

Hulu arbeitet an einer Neufassung der Animationsserie "Animaniacs". Die Sprecher des Originals sind mit an Bord, Pinky and the Brain ebenfalls.

Die Produktionsfirma Warner Bros. wurde von den Brüdern Harry, Albert, Samuel und Jack Warner gegründet. Im Fernsehen wurden die Warner Geschwister allerdings als durchgeknalltes, animiertes Trio bekannt. Von 1993 bis 1998 brachen Yakko (im Original von Rob Paulsen gesprochen), Wakko (Jess Harnell) und Dot (Tress MacNeille, in den "Simpsons" unter anderem als Agnes Skinner zu hören) Woche für Woche aus dem berühmten Wasserturm auf dem Gelände der Warner Studios aus und stifteten Chaos in Hollywood. Steven Spielberg produzierte die Show.

Der Streaming-Anbieter Hulu, der zum Großteil Disney gehört, holt die "Animaniacs" nach mehr als zwanzig Jahren Pause auf die Schirme zurück. Die Synchronsprecher_innen von damals sind erneut am Mikro im Einsatz. "Es ließe sich unmöglich in Zahlen fassen, was für ein Kompliment das ist", erklärte Rob Paulsen im Gespräch mit "Comicbook.com". "Noch dazu, das Ganze wieder mit Maurice, mit Tress, mit Jess zu machen. Yakko, Wakko und Dot sind zurück und dasselbe gilt für Pinky and the Brain."

Besonders bemerkenswert ist es für Paulsen, dass man auf echte Voice Actors setzt, statt – wie etwa im Kino üblich – auf die Stimmen von Superstars zurückzugreifen. Grund zur Freude gab es da bereits im Oktober 2019:

Die "Animaniacs" waren in den Neunzigern auch im österreichischen Fernsehen zu sehen, populärer war jedoch das Spin-off "Pinky and the Brain". Im Rahmen des Reboots gibt es ein Wiedersehen mit den beiden Labormäusen, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Rob Paulsen leiht erneut Pinky seine Stimme, Maurice LaMarche (wie Tress MacNeille ein "Simpsons"-Alumnus) spricht the Brain.

Wann die neuen "Animaniacs" zu sehen sein werden, ist noch nicht bekannt. Angeblich soll es im Herbst 2020 so weit sein. Hulu orderte gleich zwei Staffeln des Reboots. Unklar bleibt, welcher Streaming-Dienst die Serie in Österreich anbieten wird.