Die Hauptdarsteller von "Friends" bei den "People's Choice Awards" 1995.

© Photo Press Service

News
11/13/2019

Reunion der "Friends" auf HBO Max geplant

2004 endete die Hitserie, nun ist ein (nicht geskriptetes) Comeback der Originalbesetzung in Planung.

Welches Kind der Neunziger kennt sie nicht? Rachel (Jennifer Aniston), Monica (Courtney Cox), Phoebe (Lisa Kudrow), Ross (David Schwimmer), Chandler (Matthew Perry) und Joey (Matt LeBlanc) gingen als berühmteste Großstadt-Clique aller Zeiten in die Fernsehgeschichte ein. Heuer jährt sich die Premiere von "Friends" zum 25. Mal. Höchste Zeit, um ernsthaft über eine Reunion nachzudenken.

Die soll es in naher Zukunft auf HBO Max geben. Einem Bericht des "Hollywood Reporter" zufolge will der Streaming-Anbieter die sechs Hauptdarsteller wieder vor der Kamera versammeln – und das auch noch mit David Crane und Marta Kauffman, den Schöpfern der Show. Zwei Wermutstropfen müssen die Fans der "Friends" aber in Kauf nehmen. Zum einen ist das Projekt noch keineswegs in trockenen Tüchern, ein Scheitern der Verhandlungen also nicht auszuschließen. Zum anderen handelt es sich bei der Reunion lediglich um ein Special, das ohne Drehbuch entstehen soll. Das Comedy-Format dürfte also um keine neue Episode, sondern um eine Diskussionsrunde im Stile eines Klassentreffens erweitert werden. Eine vergleichbare Reunion hatte Jennifer Aniston bereits Mitte Oktober mit ihrem ersten Instagram-Posting abgeliefert.

Es bleibt also vorerst bei den bestehenden zehn Staffeln der Show. Die alten Folgen waren bislang auf Netflix zu sehen und wandern im November zu Amazon Prime Video. Zumindest im deutschsprachigen Raum – in den USA bleiben die Rechte bis Ende des Jahres bei Netflix und gehen dann an den Streaming-Anbieter HBO Max, der zu WarnerMedia gehört und Anfang 2020 starten soll.