© Photo Press Service

News
03/30/2020

Steven Spielberg spendet 500.000 Dollar für Corona-Bekämpfung

Disney-CEO Bob Iger und Quibi-Gründer Jeffrey Katzenberg steuern ebenfalls eine halbe Million Dollar bei, um Los Angeles im Kampf gegen Corona zu unterstützen.

Hollywood steht praktisch still, bis auf Telefon- und Videokonferenzen geht gar nichts mehr. Doch nicht nur in den Filmstudios herrscht banges Warten auf das Ende der Corona-Krise, ganz Los Angeles rüstet sich für den Kampf gegen die Ausbreitung des Virus.

Die Stadt ist dabei auf Spenden von prominenter Seite angewiesen. Einige Big Player im Filmbiz zückten bereits ihr Scheckbuch, um die Metropole zu unterstützen. Unter anderem steuerten Filmemacher Steven Spielberg, Disney-CEO Bob Iger und Quibi-Gründer Jeffrey Katzenberg je eine halbe Million Dollar bei.

Spenden für Kinderbetreuung und Mahlzeiten

Eric Garcetti bedankte sich am 29. März im Rahmen einer Pressekonferenz bei den Promis. Man sei dem Ziel eines 25 Millionen Dollar umfassenden Hilfspakets näher gekommen, so der Bürgermeister von Los Angeles. Das Geld soll beispielsweise dazu genutzt werden, "Angestellten im Gesunheitswesen Kinderbetreuung zu ermöglichen [und] älteren Mitbürgen Mahlzeiten zu verschaffen" (via "Deadline").

Hanks und Wilson wieder in den USA

Einige Promis erkrankten selbst am Coronavirus. Tom Hanks und seine Ehfrau Rita Wilson, die sich nach positiven Corona-Tests in Australien in Quarantäne begeben mussten, sind mittlerweile in die Vereinigten Staaten zurückgekehrt.

Tom Hanks und Rita Wilson

Sie machten den Anfang: Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson twitterten aus einem Spital in Australien, sie seien positiv auf den Coronavirus getestet worden.

Idris Elba

Auch Idris Elba steckte sich mit dem Coronavirus an, richtete seinen Fans aber via Twitter aus: "Keine Panik."

Kristofer Hivju

Kristofer Hivju wurde durch "Game of Thrones" berühmt. Als einer der ersten Promis steckte er sich mit dem Coronavirus an.

Olga Kurylenko

Auch sie steckte sich an: Das ehemalige Bondgirl Olga Kurylenko ("Ein Quantum Trost").