Frank Hoffmann (li.) und Produzent Peter Eipeldauer von Jazzboe

© Jazzboe

News
11/14/2019

"The Young Man and the Sea" feiert am 15. November Premiere

Die Doku geht 2020 ins Rennen um den Österreichischen Filmpreis. In Steyr wird sie der Öffentlichkeit präsentiert.

Wie bestreitet man im Wirtschaftskrise-geplagten Griechenland seinen Lebensunterhalt? Man könnte ja beispielsweise alle modernen Bequemlichkeiten über Bord werfen und in einem Anflug von Hemingwayscher Naturverbundenheit zur See fahren. Der 13-jährige Yannis schlägt diesen Weg ein. Die Doku "The Young Man and the Sea" begleitet ihn auf seiner Reise.

Nicht nur der Titel des Films ist vom bekanntesten Werk Ernest Hemingways inspiriert (sein Fischer war bereits "old"), der Schriftsteller tritt auch in der Doku auf. Verkörpert wird er vom ehemaligen Burgschauspieler Frank Hoffmann, der Generation vor YouTube auch als Host des ORF-Filmmagazins "Trailer" (1975 bis 1994) bekannt.

Als einer von 22 Dokumentarfilmen tritt "The Young Man and the Sea" im kommenden Jahr beim Österreichischen Filmpreis an, feiert aber bereits am 15. November 2019 um 19:30 Uhr im City Kino in Steyr Premiere. Frank Hoffmann eröffnet den Abend mit seinen Kollegen Harald Jokesch und Rafael Wagner. Eine Woche lang bleibt der Film anschließend im Programm des City Kinos.