News
04/14/2020

Timothée Chalamet twittert das erste Bild von "Dune" (2020)

Bevor es Paul Atreides (Timothée Chalamet) in die Wüste verschlägt, gönnt er sich noch einen Strand-Spaziergang. Das erste Bild des Sci-Fi-Remakes "Dune" von Denis Villeneuve ist da.

Der eine zählt zu Hollywoods gefragtesten Jungstars, der andere wurde mit dem Kinohit "Arrival" zum Aushängeschild der modernen Science-Fiction. Für "Dune" bündeln Schauspieler Timothée Chalamet und Regisseur Denis Villeneuve ihre Kräfte. Der Film befindet sich in der Post-Production.

Es ist ein riskantes Projekt, immerhin gelten nicht nur Frank Herberts Romanreihe (deutscher Titel: "Der Wüstenplanet") und David Lynchs Verfilmung aus dem Jahr 1984 als Kult. Alejandro Jodorowskys gescheiterte Adaption legte gar den Grundstein für die heutige Kino-Sci-Fi und ebnete etwa den Weg für "Alien" und "Blade Runner".

Mit ambitionierten Fortsetzungen legendärer Dystopien hat Denis Villeneuve bereits Erfahrung. Auch "Blade Runner 2049" entstand unter der Ägide des kanadischen Filmemachers, konnte an den Kinokassen aber nicht überzeugen. Ein ähnliches Schicksal droht "Dune" durch die Corona-Krise.

Der Filmstart (am 18. Dezember 2020) scheint derzeit zwar nicht in Gefahr, ob sich der Kinomarkt bis Weihnachten erholt hat, ist allerdings eine andere Frage. Zumindest von Verzögerugen bei der Nachbearbeitung des Sci-Fi-Epos ist derzeit nichts bekannt. Dafür spricht unter anderem, dass Timothée Chalamet am 13. April das erste Bild des neuen "Dune" auf Twitter teilte. Weitere sollen in Kürze folgen.

Spice regiert die Welt

In der Realität von "Dune" wird die wertvollste Ressource des Universums auf dem Wüstenplaneten Arrakis (aka Dune) abgebaut. Durch eine politische Intrige wird die Sippe des jungen Aristokraten Paul Atreides (1984 von Kyle MacLachlan, 2020 von Timothée Chalamet verkörpert) in den Kampf um das sogenannte "Spice" verwickelt. Auf Arrakis erfährt Paul, was es mit der begehrten Substanz tatsächlich auf sich hat. Das erste Bild aus "Dune" zeigt ihn auf Caladan, dem Heimatplaneten seiner Sippe.