© Constantin Filmverleih

News
05/06/2020

Tom Cruise will mit Elon Musk den ersten Action-Film im All drehen

Höher, weiter, schneller: Tom Cruise will jetzt sogar außerhalb der Stratosphäre filmen – und holt dafür Elon Musk an Bord.

Man könnte vielleicht behaupten, dass Tom Cruise kein allzu großer Fan von CGI ist. Nicht, weil in seinen Filmen keine computergenerierten Effekte vorkommen würden. Aber weil er seine Szenen, wenn irgendwie möglich, in der echten Welt filmt (und dabei bekanntlich auch auf ein Stunt-Double verzichtet). So kommt es, dass der Mann schon an der Fassade des Burj Khalifa herumgekraxelt ist, an der Außenwand eines abhebenden Flugzeugs gehangen ist und höchstpersönlich einen gefährlichen HALO-Sprung gewagt hat.

So gesehen ist es gar keine so große Überraschung, dass Cruise nun auch im All drehen möchte. Jetzt wurde bekannt, dass der Hollywood-Star mit SpaceX-Gründer Elon Musk und der NASA die Möglichkeiten für den ersten Dreh eines Spielfilms im Weltraum auslotet. Das Projekt befindet sich noch in einem frühen Stadium, daher ist derzeit nichts über Handlung und Cast bekannt. Es soll sich aber definitiv um keinen "Mission: Impossible"-Teil handeln.

Mit Elon Musk hätte er für sein Vorhaben wohl den richtigen Partner an seiner Seite. Der exzentrische Tesla-Chef ist bekannt dafür, technische Neuerungen voranzutreiben – von E-Autos über Hyperloop-Tunnel bis zum ersten Weltraumflug für Touristen. Noch diesen Monat soll seiner Firma SpaceX der erste bemannte Flug ins All gelingen, innerhalb der nächsten zwei Jahre dann auch der geneigte Touris sein Ticket lösen können. Tom Cruise bekommen wir übrigens in "Top Gun: Maverick" im Dezember diesen Jahres im Kino zu sehen.