Jack Smith: Flaming Creature

Filmmuseum, Wien, 16. bis 29. November 2012

Unter Beteiligung zahlreicher Gäste erkundet die bislang umfangreichste Schau zu Jack Smith in Österreich dessen Kosmos als Filmmacher und -darsteller, als Performer und Cinephiler.

Der Filmemacher, Fotograf, Performer, Zeichner und Autor Jack Smith, geboren 1932 in Columbus, Ohio, gestorben 1989 in New York, wurde lange Zeit vor allem als "Underground-Ikone" wahrgenommen. Heute gilt er als eine heimliche Zentralgestalt der Kunstgeschichte des letzten halben Jahrhunderts.
Dank der umfassenden Restaurierungsarbeiten von Jerry Tartaglia kann Smiths bislang unbekanntes, zum Teil Fragment gebliebenes Film-Œuvre nun erstmals in seiner ganzen Fülle und in neuen, unwirklich leuchtenden Kopien entdeckt werden: von
Overstimulated über Langfilme wie Normal Love und No President bis Reefers of Technicolor Island. (Text: Filmmuseum)