K3 Kurzfilmfestival 2012

Villach, 22. bis 25. November 2012

Villach, Udine, Laibach - drei Städte von denen noch am ehesten Laibach als Filmstadt bekannt ist, sind die Spielstätten des K3 Kurzfilmfestivals. Was 2007 als spontaner Kurzfilmabend in einem Musikclub begonnen hat, ist mittlerweile zu einem veritablen internationalen Kurzfilmfestival angewachsen.

www.k3festival.com

Villach schließt heuer als Gastgeberstadt den Drei-Länder-Reigen ab und wartet neben der Retrospektive von Ben Russell, der seine 2011 komplettierte Trypps-Serie (Trypps 1-7 + River Rites) erstmals in Österreich zeigen wird, mit einem internationalen und einem lokalen Kurzfilmwettbewerb auf. Das internationale Programm widmet sich ganz dem innovativen Kino und geht ins Experimentelle. Gezeigt werden preisgekrönte Kurzfilme unter anderem die Österreich-Premieren Machine Man von Alfonso Moral & Roser Corella aus Spanien, retrocognition von Eric Patrick aus den USA und Hello Bambi von Faiyaz Jafri, gebürtiger Holländer mit pakistanischen Wurzeln.
Der Kärnten Wettbewerb überrascht mit bekannten Namen wie Josef Dabernig, der mit seinem Film Hypercrisis heuer den Diagonale Preis Innovatives Kino erhalten hat, in Venedig vertreten war und von der Jury für den Europäischen Filmpreis 2011 in der Kategorie Kurzfilm nominiert wurde. Weiters präsentieren Hubert Sielecki und Manuel Knapp, ihre neuesten Arbeiten. (Text: K3)